Schlagwort: digitalisierung (Seite 1 von 4)

#147: Kontinuierlich & konsequent: Der digitale Weg des SK Rapid Wien

Wenn man sich die Anfänge des digitalen Wegs des SK Rapid Wien anschaut, dann werden sich einige Sportorganisationen darin wiederfinden. Es gab viele voneinander unabhängige Einzelprojekte wie WLAN im Stadion, Esports oder Cashless Payment. Jedoch gab es keine übergeordnete Strategie. Doch nach der Entscheidung im Jahr 2018, die Digitalisierung fortan strategisch anzugehen, verfolgt Rapid nun einen konsequenten und fokussierten Innovationsprozess. Und den haben wir uns angeschaut.

Martin Stern ist Digitalisierungs- & Projektmanager beim SK Rapid Wien und mit ihm sprechen wir darüber, wie der Verein bei der Erarbeitung der digitalen Strategie vorgegangen ist, warum für zwei Schritte nach vorne auch mal ein Schritt zurück notwendig ist und welche vier Kernbereiche im Fokus der digitalen Vereinszukunft stehen.

Martin gibt uns zudem Einblicke in die Vereinsorganisation, warum die digitale Entwicklung im Bereich IT, Finanzen und Organisationsentwicklung angesiedelt ist und wie bei Rapid Innovation mit Hilfe eines Innovation Labs gefördert wird.

Abschließend werfen wir einen Blick auf bisher umgesetzte Projekte wie das Hackweekend, die digitale Ticketbörse, den Relaunch der Rapid-App oder das Dauerkarten Subscription-Modell. Darauf wie Rapid es geschafft hat von 300.000 Followern auf den sozialen Medien über 45.000 Fans ins eigene CRM zu konvertieren und warum man sich bei jedem neuen Projekt die Frage stellen muss: „Sind wir eigentlich schon so weit?“


Du willst zur Future of Football Business am 12.09.2019 in Graz und mehr zur digitalen Strategie von Rapid Wien erfahren? Jetzt 50 Euro Rabatt auf Standard und VIP-Tickets mit dem Code „FOFBCxSportsmaniac“
Hier geht’s zum Ticketkauf: https://www.futureoffootballbusiness.com/tickets


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#139: Der digitale Weg der Rhein-Neckar Löwen: Technologie + Team = Erfolg

Jennifer Kettemann ist seit 2016 Geschäftsführerin der Rhein-Neckar Löwen und damit diejenige, die im nicht-sportlichen die Zügel in der Hand hält. Nach der erfolgreichen Sanierung und zwei Meistertiteln will sie den Handball-Bundesligisten nun gemeinsam mit ihrem jungen und agilen Team zum innovativsten Handball-Club weiterentwickeln. 

Im Gespräch erfährst du, wie die digitale Strategie des Clubs aussieht und welche Projekte dabei im Fokus stehen, wie die Rhein-Neckar Löwen mit Hilfe eines VR-Cases Fans begeistern und neue Sponsoren akquirieren und warum man digitale Projekte auch mal in die Tonne treten muss, statt zu lange daran fest zu halten.

Wir schauen und zudem an, wie die Zusammenarbeit mit Technologiepartner SAP sowie den Adler Mannheim und 1899 Hoffenheim läuft, wie der Verein mit Hilfe von Technologie sowohl sportliche als auch wirtschaftliche Ziele schneller erreicht und wie Jennifer den Kulturwandel mit Mut, Neugier und Euphorie angegangen ist und dadurch alte Strukturen aufgebrochen hat.

Zum Ende des Gesprächs sprechen wir dann noch über ihren persönlichen Weg ins Sportbusiness. Darüber, wie ihr der Quereinstieg vom Konzern SAP in den Handball gelungen ist, was für sie dabei die größte Hürde und Herausforderung war und welche Tipps sie Sportorganisationen gibt, um die Herausforderung des digitalen Wandels erfolgreich zu meistern.


Welches Frauen-Nationalteam hat die besten Chancen auf den WM-Titel? Die Antwort darauf sowie weitere spannende Daten und Fakten zu den weiblichen Fußballfans und zum Potenzial für Sponsoren im Frauenfußball findest du im „Women’s Football Report“ von Nielsen Sports. (Anzeige)
Jetzt kostenfrei downloaden unter : https://sportsmaniac.de/frauen


Bereit für den nächsten Schritt im Sportbusiness? Bewirb Dich jetzt bis zum 15.08.2019 online für den Studiengang Master Sports Business and Communication an der Munich Business School und sicher dir dein Stipendium in Höhe von bis zu 5.000 €. (Anzeige)
Jetzt hier bewerben und Stipendium sichern: https://sportsmaniac.de/mbs


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#138: Die Digitalisierung des Amateursports: Nicht lange reden, einfach machen!

Veraltete Strukturen, fehlendes Wissen, bürokratische Entscheidungen, mangelnde Kompetenzen oder einfach nur Ignoranz. Kennst du das? Das ist nur eine kleine Auswahl an Problemen, warum wir im deutschen Sport in Sachen Innovation und Digitalisierung eher im Schneckentempo statt im Schnellzug unterwegs sind.

Doch es gibt Licht am Ende des Tunnels. Und einer der sich jeden Tag die Frage stellt: „Welches Problem können wir heute im Sportbusiness lösen?“. Der ist zu Gast im Sports Maniac Podcast.

Marcel Hager, Gründer und Geschäftsführer von Vermarkter und Technologiedienstleister Sportplatz Media, hat es sich mit seinem Team zur Aufgabe gemacht, die Digitalisierung des Amateursports aktiv und mit Vollgas voran zu treiben.

Im Interview mit Marcel erfährst du, was die größten Probleme des Amateursports sind, wie Sportplatz Media vom Mangel an Umsetzungs-Geschwindigkeit der Sportorganisationen profitiert, welche Kompetenzen Verantwortliche in den Vereinen dringend benötigen und mit welchen Schritten jeder Verein und Verband digitale Projekte umsetzen kann.

Wir sprechen zudem über das breite Portfolio von Sportplatz Media, von der Team-Organisation App SpielerPlus, über die Crowdfunding-Plattform fairplaid, Content Management Systeme für Sportorganisationen und eine Millionenbeteiligung an MateCrate, einem Unternehmen, das Esports in den Breitensport bringt.


Hast du schon Tickets für die UEFA EURO 2020? Als offizielle Hospitality-Vermarktungsagentur der UEFA EURO 2020 in Deutschland und Ungarn bietet unser Podcast-Partner Lagardère Sports für alle 12 Spielorte attraktive Hospitality-Pakete an. Besonders hoher Nachfrage erfreut sich der Standort München. Daher lohnt es sich schnell zu sein, wenn du mit dabei sein willst. (Anzeige)
Jetzt Tickets sichern unter: https://sportsmaniac.de/euro2020


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#130: Wie geht Digitalisierung in einer Sportart die nicht Fußball heißt?


Tom Berger, Geschäftsführer der österreichischen spusu LIGA, verrät im Sports Maniac Podcast, wie die Handball Liga verkrustete Strukturen aufgebrochen hat und mit Hilfe der selbst auferlegten „Agenda 2021“ die Digitalisierung der Liga angegangen ist und nach bereits drei Jahren den Turnaround geschafft hat.

Wir sprechen zudem darüber, welche strategischen Partnerschaften dafür von zentraler Bedeutung waren, welche konkreten digitalen Projekte daraus entstanden sind und über wertvolle Tipps wie jede Liga und jeder Verein oder Verband das auch hinbekommt.

Shownotes unter: sportsmaniac.de/episode130

Nachhaltig, innovativ, digital. Die Formel E ist die am schnellsten wachsende Motorsport Rennserie der Welt. Wie können Unternehmen davon profitieren? Und warum es sich lohnt, schon jetzt mit dabei zu sein. Diese und weitere Antworten sowie Zahlen, Daten und Fakten findest du in der kostenfreien Broschüre unseres Partners Lagardère Sports (Anzeige):
▶️ Jetzt kostenfrei downloaden unter: https://sportsmaniac.de/formele

Um was geht’s und was lernst du:

  • Was ist das Projekt „Agenda 2021?“ (07:10)
  • Welchen Stellenwert hat die Digitalisierung bei der Agenda 2021 (12:02)
  • Wie viel Budget und Personal wurde von der spusu LIGA für das Projekt eingeplant (13:29)
  • Welche Schlüsselmomente sind für den Erfolg der Agenda von zentraler Bedeutung (16:40)
  • Wie ist Tom mit Skepsis gegenüber dem Projekt umgegangen (19:23)
  • Wie kann man Vorgesetzte und Mitarbeiter von der Wichtigkeit digitaler Projekte überzeugen (21:40)
  • Wie arbeitet die Liga mit Telekommunikationsanbieter und Hauptsponsor spusu zusammen (26:17)
  • Was hat die spusu LIGA mit ihrem eigenen Podcast noch vor (30:35)
  • Was steckt hinter der Partnerschaft mit LAOLA1 bzw. Sportradar und welchen Stellenwert hat diese Partnerschaft für die Liga (33:08)
  • Wie sieht die Monetarisierungsstrategie der spusu LIGA aus (37:14)
  • Mit welchen anderen Ligen tauscht sich Tom regelmäßig aus (38:16)
  • Welche weiteren Innovationsprojekte stehen auf der Agenda der spusu LIGA (40:57)
  • Welche drei Tipps gibt Tom anderen Sportligen, Vereinen und Verbänden bzgl. der digitalen Entwicklung (43:20)

Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn

Du benötigst Unterstützung bei deinem digitalen Marketing, willst einen Podcast starten oder als Partner im Sports Maniac Podcast werben?
▶ Hier informieren: danielspruegel.com


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#124: Wenn, dann First Mover: Die konsequente Digitalisierungsstrategie des 1. FC Köln


First Mover sein, statt wie andere nur hinterher laufen. Dieses Credo schreibt sich der 1. FC Köln auf die Fahne und verfolgt seit Jahren eine konsequente Digitalisierungsstrategie. Und das unabhängig der eigenen Ligazugehörigkeit.

Mein heutiger Gast ist Philipp Liesenfeld, der seit über 7 Jahren beim FC für die Unternehmensentwicklung und die Internationalisierung verantwortlich ist. Im Gespräch mit Philipp erfährst du, mit welcher Strategie und welchen Maßnahmen die Kölner ihre digitale Entwicklung voran treiben, wie sie es schaffen, die Mitarbeiter in den Wandel mit einzubinden und was sich der Club von seinem Startup Accelerator und den Aktivitäten im Bereich Internationalisierung erhofft.

Wir sprechen zudem über das Investment in das Esports-Team von SK Gaming und wie Philipp und sein Team es geschafft haben, den Vorstand und den Aufsichtsrat von dem zukunftsweisenden Investment zu überzeugen.

Viel Spaß beim Reinhören!

Um was geht’s und was lernst du:

  • Wann hat sich der 1. FC Köln zum ersten mal mit dem Thema Digitalisierung befasst (8:19)
  • Wie ist der FC die Digitalisierung konkret angegangen (10:05)
  • An welchen Unternehmen orientiert sich der FC als Benchmark (11:38)
  • Was sind die Eckpfeiler und Ziele der digitalen Strategie (12:56)
  • Wie schafft es Philipp das digitale Mindset in die Organisation zu tragen und diese zu überzeugen (14:07)
  • Inwieweit ist bei den Mitarbeitern Überzeugungsarbeit notwendig (16:20)
  • Warum verzichtet der 1. FC Köln auf externe Berater (16:57)
  • Wie werden die Fans bei dem Digitalisierungsprozess mit eingebunden (17:42)
  • Warum hat sich der FC bewusst dazu entschieden, First Mover zu sein (18:58)
  • Mit welcher Erwartungshaltung ist der FC gestartet (20:47)
  • Wie abhängig sind die digitalen Projekte vom sportlichen Erfolg (22:24)
  • Inwieweit hat der FC die Budgets nach dem Abstieg reduziert bzw. hoch gefahren (23:44)
  • Warum hat der FC seine digitalen Projekte vom sportlichen Erfolg gelöst (23:52)
  • Wie viele Mitarbeiter befassen sich mit der digitalen Entwicklung (26:08)
  • Woran bemisst Philipp den Erfolg der digitalen Projekte (26:47)
  • Wie ist die Herangehensweise bei der Erfolgsbewertung (29:19)
  • Warum hat sich der FC auf die Kernthemen Startups, Esports und Internationalisierung fokussiert (30:41)
  • Warum hat sich der FC für eine Kooperation mit Hype Sports entschieden und gegen ein eigenes Startup Programm (33:12)
  • Wie läuft der Startup Accelerator ab (34:12)
  • Welche Startups sind beim Accelerator mit dabei (36:27)
  • Wie sieht das Business Modell hinter dem Startup Programm aus (38:37)
  • Inwieweit gewährt der FC den Startups auch mit anderen Vereinen zu kooperieren (39:41)
  • Inwieweit ist das Modell mit dem FCB Digital & Media Lab oder dem Barca Innovation Hub vergleichbar (40:44)
  • Welche Fehler wurden beim ersten Batch des Accelerators gemacht (42:39)
  • Wie groß ist das Investmentbudget (43:35)
  • Wie sieht das interne Mentoring Programm aus (44:42)
  • Wie profitiert der 1. FC Köln von den Startups und Gründern (45:04)
  • Warum ist das Startup Programm auf mindestens drei Jahre ausgelegt (45:35)
  • Was sind die größten Erkenntnisse aus dem ersten Batch (46:40)
  • Warum hat sich der FC für ein Investment in ein Esports Team entschieden (49:56)
  • Inwieweit ist die Kooperation mit Daimler ein Konflikt mit dem bestehenden Partner Ford (51:47)
  • Wie hat Philipp den Einstieg und das Investment bei SK Gaming bewertet (52:48)
  • In welchem finanziellen Rahmen bewegt sich das Investment in SK Gaming (54:49)
  • Wie hat es Philipp geschafft die Gremien des Vereins von dem Investment zu überzeugen (55:46)
  • Wie will der 1. FC Köln die junge Zielgruppe erreichen und an sich binden (58:56)
  • Wie sich der Wandel des Medienkonsums auf das Erlebnis 1. FC Köln auswirkt (1:00:38)
  • Welche Ziele verfolgt der 1. FC Köln im Bereich der Internationalisierung (1:01:40)
  • Wie will der FC Fans in China gewinnen (1:03:15)
  • Wie fließt das Knowhow von Köln nach China (1:04:49)
  • Wie sieht das Team vor Ort in China aus (1:05:50)
  • Warum wurde die Partnerschaft mit dem Liaoning FC beendet (1:06:36)
  • Welchen Einfluss hat Antony Modeste auf die Wahrnehmung des 1. FC Köln in China (1:07:07)
  • Wie werden die Märkte Japan und Nordamerika angegangen (1:07:41)
  • Warum ist der Marktangang in Nordamerika so schwierig (1:08:38)

Du benötigst Unterstützung bei deinem digitalen Marketing, willst einen Podcast starten oder mit mir zusammenarbeiten?
▶ Hier informieren: danielspruegel.com

Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

« Ältere Beiträge

© 2019 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑