Autor: Daniel Sprügel (Seite 1 von 25)

#115: Inside Siemens: Warum der Dax-Konzern sein Sponsoring rein digital aufstellt

#115: Inside Siemens: Warum der Dax-Konzern sein Sponsoring rein digital aufstellt


Unser heutiger Podcast-Gast ist Jens Häußler, Teamlead Corporate Sponsoring des Münchner Technologiekonzerns Siemens.

Im Interview mit Jens erfährst du, warum Siemens eine Technologiepartnerschaft mit dem FC Bayern abgeschlossen und dabei rein auf digitale Kanäle und Aktivierung setzt. Darüber hinaus sprechen wir darüber, wie B2B-Unternehmen Sponsoring gewinnbringend nutzen können und warum es für Sportorganisationen, die den Anschluss an Digitalisierung verpassen, mittelfristig sehr sehr teuer werden kann.

Um was geht’s und was lernst du:

  • Wie groß ist das Sponsoring-Team von Siemens (5:17)
  • Warum hat sich Siemens Anfang der 2000er dazu entschieden, aus dem Sponsoring auszusteigen (7:24)
  • Welche Vereine und Sportorganisationen sponsert Siemens heute (8:13)
  • Seit wann ist Siemens wieder Sponsor des FC Bayern München (8:43)
  • Inwieweit ist Compliance heute noch ein großes Thema im Sponsoring (8:56)
  • Warum ist der Dax-Konzern wieder ins Sponsoring eingestiegen (10:12)
  • Welche Sponsoring-Ziele verfolgt Siemens (11:24)
  • Wie will Siemens mit Sponsoring B2B-Kunden gewinnen (12:18)
  • Mit welchen Methoden wählt Siemens seine Sponsoring-Partner aus (13:20)
  • Wie geht Jens mit den zahlreichen Sponsoring Anfragen um und wie werden diese bewertet (14:14)
  • Wie sieht der optimale Wunschpartner im Sport aus, wenn Jens es sich aussuchen könnte (15:19)
  • Wer sind die Wettbewerber von Siemens im Sponsoring (16:48)
  • Inwieweit zählt SAP beim FC Bayern zu den direkten Wettbewerbern (17:18)
  • Wie sieht die Technologiepartnerschaft mit dem FC Bayern München inhaltlich aus (19:13)
  • Inwieweit fließt bei den Technologiepartnerschaften auch Geld (21:05)
  • Wo im Konzern ist das Sponsoring bei Siemens angesiedelt (22:04)
  • Sport vs. Kultur – Wie ist das Sponsoring gewichtet (22:53)
  • Wie digitalisiert Siemens die Münchner Allianz Arena (24:14)
  • Was hat es mit der Greenkeeper-App beim FC Bayern auf sich (27:02)
  • Warum sollten Stadionbetreiber mit Siemens zusammenarbeiten (27:30)
  • Welche digitalen Technologien sind ein Muss für jedes neue Stadion (28:57)
  • Welche Anwendungsbereiche sieht Jens im Bereich Voice-Technologie im Stadion (29:50)
  • Was bedeutet der Fokus auf Technologiepartnerschaften für die Kommunikation (32:00)
  • Über welche digitalen Kanäle wird vorrangig kommuniziert (33:01)
  • Inwieweit werden beim FC Bayern auch die chinesischen Kanäle genutzt (33:15)
  • Welche Märkte sind für die Sponsoring-Kommunikation am wichtigsten (33:46)
  • Welche weiteren Internet of Things (IOT) Anwendungsmöglichkeiten gibt es im Sport (34:17)
  • Wie steht Jens zu der Aussage, dass die Digitalisierung Jobs kosten wird (36:18)
  • Wo sollten Sportorganisationen mit der Digitalisierung anfangen (37:34)
  • Inwieweit sollte die DFL die Vereine dazu verpflichten, in Digitalisierungsprojekte zu investieren (39:00)
  • Wie ist der Status Quo der Digitalisierung der bundesliga-Vereine aus Sicht von Siemens (40:03)
  • Inwieweit fragen Sportorganisationen bei Siemens an, wie diese den digitalen Wandel gestalten können (40:55)
  • 3 Tipps, was B2B-Unternehmen beim Sponsoring beachten sollten (42:03)

Viel Spaß beim Reinhören!

Du willst deinen eigenen Podcast starten? Ich unterstütze dich von der Strategie und Konzeption bis hin zur Produktion und Umsetzung:

▶ Jetzt informieren: sportsmaniac.de/deinpodcast

▶ Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

#114: Inside Viessmann: Wie der Mittelständler seine digitale DNA auf das Sportsponsoring überträgt

#114: Inside Viessmann: Wie der Mittelständler seine digitale DNA auf das Sportsponsoring überträgt

Foto: Viessmann Sport


Unser heutiger Podcast-Gast ist Florian Fehr vom Energieunternehmen Viessmann, einem der digitalsten Unternehmen Deutschlands.  Florian ist dort nicht nur Head of Sportsponsoring, sondern auch Head of Venture Development der ausgegründeten Digitalsparte VC/O mit Sitz in Berlin.

Im Interview bekommst du einen tiefen Einblick in die Sponsoringstrategie von Viessmann, auf welche Kriterien Florian und sein Team bei der Auswahl der Sponsorings besonders achtet und und wie Viessmann seine unzähligen Partnerschaften digital aktiviert.

Darüber hinaus sprechen wir darüber, wie der Mittelständler zum digitalen Vorreiter in Deutschland geworden ist, warum sich viele Sportvereine und -verbände in der Digitalisierung so schwer tun und wie diese am Beispiel Viessmann den digitalen Wandel angehen sollten.

Um was geht’s und was lernst du:

  • Warum sitzt Viessmann mit seiner Digitalsparte in Berlin (3:54)
  • Wie ist Florian zur Rolle als Head of Sportsponsoring gekommen (8:32)
  • Warum wurde Viessmann von der HORIZONT zum Sponsor des Jahres ausgezeichnet (9:10)
  • Wäre es nach 25 Jahren Sportsponsoring nicht Zeit für ein neues Kommunikationstool (10:04)
  • Welche Sportorganisationen und Sportler sponsert Viessmann (11:42)
  • Warum engagiert sich Viessmann in der Formel E (12:45)
  • Wie bringt Viessmann die Produkte in die Sport-Kommunikation mit ein (14:47)
  • Inwieweit wäre eine Heizung als Maskottchen interessant (16:21)
  • Warum investiert Viessmann mit der China-Kooperation mit dem FC Bayern nun auch in Fußball-Sponsoring (17:03)
  • Wie geht Florian mit Sponsoringanfragen um (19:55)
  • Was war die kurioseste Sponsoringanfrage, die Florian jemals erhalten hat (21:32)
  • Wie wählt Viessmann neue Sponsoring-Partner aus (22:44)
  • Anhand welcher Kennzahlen werden Sponsoring-Partnerschaften bemessen und bewertet (25:45)
  • Wie trackt Viessmann die Auswirkungen von Sponsoring auf den Umsatz in der jeweiligen Region (27:45)
  • Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die Sponsoringstrategie (30:57)
  • Wie animiert Viessmann Rechtehalter zu mehr Nachhaltigkeit (33:43)
  • Was hat es mit dem „Winterfans Manifesto“ auf sich (37:29)
  • Warum wurde der Content-Hub wir-sind-winterfans.de gelauncht (38:52)
  • Welche digitalen Kanäle bespielt Viessmann mit Inhalten und wie ist die Strategie dahinter (41:21)
  • Warum wird Snapchat nicht in der Kommunikation genutzt (42:49)
  • Inwieweit beschäftigt sich Florian auch mit den chinesischen Social Media Kanälen (44:37)
  • Welche Maßnahme hat in digitalen Aktivierung überhaupt nicht funktioniert (45:06)
  • Anhand welcher Kennzahlen bemisst Viessmann den Erfolg der digitalen Aktivierung (47:03)
  • Wie werden die gesponserten Athleten in die Sport-Kommunikation mit eingebunden (48:26)
  • Inwieweit ist Florian der Meinung, dass die Athleten mehr aus ihren digitalen Kanälen machen müssen (51:05)
  • Was ist die größte Herausforderung von Florian die Masse an Partnerschaften zu aktivieren (52:24)
  • Wie groß ist das Sponsoring Team (54:46)
  • Was macht Viessmann zu einem der digitalsten Unternehmen Deutschlands (55:18)
  • Was können Sportorganisationen bei der Digitalisierung von Viessmann lernen (59:00)
  • Wann macht es Sinn, dass Sportorganisationen ihre Digitalabteilung ausgliedern (1:00:52)
  • Warum tun sich so viele beim Thema Digitalisierung schwer (1:02:02)
  • Was würde Florian als Verbandschef sofort ändern (1:03:25)
  • 3 Tipps, wo Sports Maniac Zuhörer bei der Digitalisierung ansetzen sollten (1:05:45)

Viel Spaß beim Reinhören!

Du willst deinen eigenen Podcast starten? Ich unterstütze dich von der Strategie und Konzeption bis hin zur Produktion und Umsetzung:

▶ Jetzt informieren: sportsmaniac.de/deinpodcast

▶ Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

#113: Design Thinking, Prototyping und Co.: Wenn Vereine wie Startups arbeiten würden…

#113: Design Thinking, Prototyping und Co.: Wenn Vereine wie Startups arbeiten würden...


„Lass es uns doch so machen wie Verein XY!“
So oder so ähnlich könnte es sich heute in einem Innovations-Workshop einer Sportorganisation abspielen. Leider startet Innovationskraft nur selten dort, wo sie eigentlich starten müsste – bei den eigenen Fans und deren Bedürfnissen. Ganz anders machen das Startups. Angefangen mit einem Problem, das es zu verstehen gilt, entwickeln sie Produkte, testen sie und entwickeln sie weiter. Und das nicht einmalig, sondern in einem stetigen Prozess. Und dieser Prozess hat einen Namen: Design Thinking.

Mein heutiger Gast ist Felix van de Sand, Gründer der Münchner Design und Digitalagentur COBE. Im Podcast sprechen wir darüber, warum Sportorganisationen mehr wie Startups agieren sollten, warum Innovations-Prozesse niemals abgeschlossen sind, wie der FC Basel mit Hilfe von Design Thinking digitale Produkte entwickelt und was Felix aus Sicht eines Startup Gründers als Entscheider in einem Verein sofort ändern würde.

Um was geht’s und was lernst du:

  • Wo haben Vereine aktuell die größten Probleme (13:31)
  • Was können Sportorganisationen von Startups lernen und umgekehrt (16:14)
  • Warum Entscheider in Sportorganisationen bei Investitionen in Digitalisierung und Weiterentwicklung zögern (18:43)
  • Was würde Felix ändern, wenn er für 1 Jahr Vorstand eines Vereins sein könnte (21:11)
  • Wie kam es zu dem Projekt mit dem FC Basel und was waren die Ziele des Vereins (22:36)
  • Was ist Design Thinking überhaupt (24:15)
  • Wie sieht so ein Design Thinking Prozess aus (25:32)
  • Welche Prototypen an digitalen Produkten entstehen aus so einem Prozess (26:51)
  • Welches Tool nutzt Cobe für die Simulation von Apps (29:13)
  • Wie führt Cobe qualitative Fan-Befragungen durch (29:41)
  • Inwieweit beeinflusst sportlicher Erfolg der Misserfolg die Ergebnisse (31:22)
  • Für welche Organisationen eignet sich so ein Design Thinking Prozess überhaupt (32:42)
  • Inwieweit müssen Apps zukünftig für jeden Fan individuell gestalten sein (34:08)
  • Welche Ergebnisse wurden beim FC Basel erzielt und was bringt es für den Verein (35:02)
  • Welche nächsten Schritte sind im Prozess mit dem FC Basel geplant (36:29)
  • Wie lange dauert ein Design Thinking Prozess in der Regel (37:43)
  • Warum ist ein Innovationsprozess niemals abgeschlossen (38:43)
  • 3 Tipps, die du bei einem Design Thinking Prozess beachten solltest (42:58)

Viel Spaß beim Reinhören!

Du willst deinen eigenen Podcast starten? Ich unterstütze dich von der Strategie und Konzeption bis hin zur Produktion und Umsetzung:

▶ Jetzt informieren: sportsmaniac.de/deinpodcast

▶ Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

#112: Die 11 wichtigsten Tools, die dir das Arbeiten in der digitalen Welt garantiert erleichtern

#112: Die 11 wichtigsten Tools, die dir das Arbeiten in der digitalen Welt garantiert erleichtern


Es gibt tausende Tools, die das Leben und Arbeiten in der digitalen Welt erleichtern. Doch wie findest du die richtigen Tools, die deine Arbeit effektiver und effizienter macht? In der heutigen Episode stelle ich dir meine elf wichtigsten Tools vor, die ich tagtäglich zur Kundenverwaltung, Kommunikation, Selbstmanagement, Daten- und Dokumentenverwaltung und Projektorganisation nutze.

Hier die Tools in der Übersicht

Viel Spaß beim Reinhören!

Du willst deinen eigenen Podcast starten? Ich unterstütze dich von der Strategie und Konzeption bis hin zur Produktion und Umsetzung:

▶ Jetzt informieren: sportsmaniac.de/deinpodcast

▶ Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

#111: Wenn Daten das neue Öl sind… dann baut Sportradar die Raffinerie

#111: Wenn Daten das neue Öl sind... dann baut Sportradar die Raffinerie


Sind Daten das „neue Öl“? Was an dieser Aussage wirklich dran ist, erfahren wir heute aus erster Hand. Denn wenn es um das Thema Sportdaten geht, kommt man an einem Player im Betting und Sportmedienmarkt absolut nicht vorbei. Die Rede ist vom Schweizer Sportdaten-Unternehmen Sportradar.

Im Podcast zu Gast ist Patrick Mostboeck, Head of Business Development Digital Platforms bei Sportradar und wir sprechen über den Stellenwert von Daten im Sport, wie heutzutage fast jeder einen Wettanbieter aufmachen kann, über die OTT-Plattform von Borussia Dortmund, den Einsatz von Daten im Broadcasting und welche technologischen Trends den Sportmedienmarkt der Zukunft am meisten beeinflussen werden.

Um was geht’s und was lernst du:

  • Was macht Sportradar überhaupt (7:59)
  • Sind Daten wirklich das „neue Öl“ (9:25)
  • Wie ist Sportradar international aufgestellt (11:01)
  • Welche neuen Investoren sind mit an Bord (13:56)
  • Was genau macht Sportradar in den Kernbereichen Sports Betting und Sports Media (16:06)
  • Was erhofft sich Sportradar auf dem US-Sportmarkt nach der Teilliberalisierung von Sportwetten (18:07)
  • Welche Rolle nimmt Sportradar im Sportmedienmarkt ein (20:25)
  • Wer sind die Wettbewerber (22:43)
  • Wie ordnet Sportradar den weltweiten Trend zu OTT-Plattformen ein (23:37)
  • Inwieweit profitiert man vom neuen Investor TCV, der auch bei Netflix investiert ist (25:28)
  • Was hat es mit der OTT-Plattform von Borussia Dortmund, BVB-TV, auf sich hat (26:19)
  • Warum kann der BVB seine OTT-Plattform nicht selbst bauen (27:49)
  • Was müssen Vereine tun, die in Betracht ziehen, eine eigene OTT-Plattform zu starten (28:49)
  • Worauf sollten Vereine bei der Implementierung einer OTT-Plattform in ihre IT-Infrastruktur achten (30:14)
  • Welche relevanten Product-Features bringt die neue BVB OTT-Plattform mit sich (31:44)
  • Wie wird sich der Markt laut Sportradar in Bezug auf Near Live Content in den sozialen Medien entwickeln (33:41)
  • Inwieweit entwickelt Sportradar seine Produkte mit Hilfe von Datenanalyse weiter (34:53)
  • Wie sieht das Geschäftsmodell von Sportradar aus und wie verdienen Vereine mit einer OTT-Plattform Geld (37:40)
  • Inwieweit operiert man mit einem Revenue Share Modell (41:02)
  • Wie verteilen sich die Erlöse (41:18)
  • Welche blühende Zukunft hat das digitale Geschäftsmodell Modell „Subscription“ (41:58)
  • Welche Megatrends und Technologien werden den Sportmedienmarkt in Zukunft am meisten beeinflussen (44:16)
  • Mit welchen Themen wird sich das Unternehmen in den nächsten Jahren intensiv beschäftigen (45:40)

Du willst deinen eigenen Sport-Podcast starten? Sports Maniac unterstützt dich von der Strategie und Konzeption bis hin zur Produktion und Umsetzung:
▶ Jetzt informieren: sportsmaniac.de/deinpodcast

▶ Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

Ältere Beiträge

© 2018 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?