Monat: April 2020 (Seite 2 von 3)

#187: Die digitale Agenda des BVB – Smart Mover statt First Mover

Vergleicht man den digitalen Weg von Borussia Dortmund mit der Besteigung eines Berges, so hat sich der BVB in den letzten Jahren bereits bis zur Mitte vorgekämpft und die Spitze ist bereits in Sichtweite. Die größte Herausforderung dabei – der Berg wird von Tag zu Tag immer größer. Wie es dem BVB dennoch gelingt, diesen digitalen Berg mit Fullspeed zu erklimmen, verrät Simon Mayr, Head of Digital & Innovation bei Borussia Dortmund.

Simon gibt uns im Gespräch Einblicke in die Eckpfeiler der digitalen Strategie des BVB. Er erklärt uns, welche Projekte zuletzt vorangetrieben und umgesetzt wurden und wie Relevanz, Kooperationen und Kreativität dabei immer im Zentrum stehen. Auf der Fahne, die der BVB mal ganz oben auf dem Berg hissen will, steht das oberste Credo: Nicht der First Mover sein, dafür der Smart Mover.

Neue Projekte dank spielfreier Zeit

Simon klärt uns über den etwas anderen Einstieg des BVB in den Esports auf, spricht über erste Erfolgscases mit Startup-Kooperationen und verrät uns, warum digitale Vermarktung längst keine Plakatierung mehr ist. Zudem sprechen wir über den Wert digitaler Reichweite und welche zwei Plattformen dem BVB gerade sehr viel Freude bereiten.

Abschließend hören wir uns an, wie die digitale Kommunikation in Zeiten von Corona angepasst wurde, wie der Bundesligist dabei auf einen Mix aus Verantwortung, Solidarität, Information und Unterhaltung setzt und wie die spielfreie Zeit dazu führt, dass lange geplante Formate, wie z.B. der Borussia Dortmund Podcast, gerade jetzt erfolgreich umgesetzt werden können.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#186: „Der Druck auf uns wurde immer größer“ – mit Moritz Kreppel von Urban Sports Club | Best-of-Seven

Moritz Kreppel hat als Gründer vor allem eines getan – durchgehalten. Trotz immer größerem Druck von seinem sozialen Umfeld und einem hohen Risiko hat Moritz an seiner Idee festgehalten und ist nun nicht nur Unternehmer, sondern auch Leader und Mentor seiner über 500 Mitarbeiter auf der ganzen Welt.

Du erfährst in den Best-of-Seven, wie Moritz und sein Mitgründer Benjamin Roth trotz großem Druck ihre Gründungsidee durchgesetzt haben, auf welchen Wegen sich Moritz Inspiration holt und du hörst, wie Moritz die Frage nach seiner wichtigsten unternehmerischen Entscheidung in zwei Sekunden beantwortet.

Moritz bewegt mit Urban Sports Club die globale Sportbranche. Über seinen schnellen Prozess vom Gründer im Coworking Space zum Unternehmer mit einem rasant wachsenden globalen Team hat er uns im Interview aufgeklärt. Dabei erfährst du, warum er alles daran setzt, sich selbst für die Firma überflüssig zu machen, wie er von seinem Umfeld aus gleichgesinnten Unternehmern profitiert und was er als Investor und Mentor den Unternehmern der Zukunft mit auf den Weg gibt.

*Über die Best-of-Seven (Game Changers):
In diesem Format bringen unsere Podcast-Gäste ihre Learnings aus ihrem Unternehmer-Leben auf den Punkt. Sie sprechen über ihre wichtigsten Entscheidungen, ihren größten geheimen Stolz und verraten dir, welche Eigenschaften für einen erfolgreichen Unternehmer unerlässlich sind.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#185: Der first-time Gründer auf dem Weg zum Unicorn | Game Changers

Im Jahr 2012 saßen sein Co-Founder und er noch in einem Berliner Co-Working Space an einer simplen Idee. Heute, nur wenige Jahre später, prophezeien Experten dem Berliner Unternehmen das Potenzial zum Unicorn, ein Unternehmen mit einer Bewertung von über einer Milliarde Euro. Das ist die Geschichte von Moritz Kreppel, Co-Founder und CEO von Urban Sports Club und der zweite Gast unseres Formats „Game Changer – Die Macher, die den Sport verändern“.

Seitdem Moritz Ende 2017 erstmals hier im Podcast zu Gast war ist einiges passiert. Zahlreiche Millioneninvestments sind in sein Unternehmen geflossen und die Mitarbeiterzahl hat sich von damals 70 auf heute über 550 mehr als verachtfacht. Laut Moritz Kreppel steht das Unternehmen trotzdem erst am Anfang der großen Vision, Menschen dazu zu inspirieren aktiver und gesünder zu leben.

Vom 2-Mann Unternehmen zum globalen Fitness-Leader

Moritz hatte nicht viel Zeit sich an das Leben als Unternehmer zu gewöhnen, denn Urban Sports Club ist mit Hochgeschwindigkeit auf Wachstums- und Expansionskurs. Dennoch hat er den Prozess vom Gründer eines 2-Mann Unternehmens in einem Co-Working-Space zu einem globalen Fitness-Unternehmen innerhalb weniger Jahre gemeistert. Heute erfahren wir, wie er das geschafft hat.

Im Interview sprechen wir über seinen persönlichen Wandel vom Gründer zum Unternehmer, warum er alles daran setzt, sich selbst für die Firma überflüssig zu machen und warum eine gewisse Risikoaffinität und Adaptionsfähigkeit (gerade in der Krise) wichtige Eckpfeiler des Unternehmertums sind.

Moritz verrät uns, wie er von einem persönlichen Unternehmer-Coach lernt und wie er von seinem Umfeld aus gleichgesinnten Unternehmern profitiert. Wir erfahren von ihm, wie er mit Kritik und Feedback umgeht, wie er schnelle und doch balancierte Entscheidungen trifft, in welche Startups er selbst investiert und was er dabei den Unternehmern der Zukunft mit auf den Weg gibt.

Über das Format Game Changers

Einmal im Monat begebe ich mich gemeinsam mit meinem Gast auf eine Reise in die Vergangenheit und auf die Suche nach Antworten für die Zukunft: Wie ticken Unternehmer? Was macht sie so erfolgreich? Wie investieren sie ihre Zeit und ihr Geld? Und vor allem: Was kannst du von ihnen lernen, um den nächsten Game Changer nicht zu erkennen, sondern auch selbst einer zu werden.

Vergangene Episoden und alle Infos über die Serie Game Changers findest du hier.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#184: Von 100 auf 0 über Nacht | Sportbusiness Realtalk #3

Sonntag 05.04.2020 – Ausgabe 3 von X

In der dritten Ausgabe des Formates „Sportbusiness Realtalk“ haben Michael Schillinger, Unternehmer, CEO und Partner der Sponsoringagentur Apollo18 und ich, Daniel Sprügel, Gründer von Sports Maniac und der Podcast-Agentur Maniac Studios, erstmals einen Gast eingeladen.

Mit Fotograf und Filmemacher Philipp Reinhard sprechen wir über die Situation, wenn von heute auf morgen das komplette Jahresgeschäft weg bricht, über den Umgang mit Freiberuflern im Sportbusiness und wie das Jahr für den Fotograf der Nationalmannschaft und des Team Deutschlands ohne Großevents weiter geht.

Zudem diskutieren wir über die digitale Führung von Teams, die Einarbeitung von Mitarbeitern ohne persönlichen Kontakt, über trügerischen Optimismus im Sportbusiness und warum die auf Kontrolle basierten Managementstile der Alphamännchen im Sport endgültig ausgedient haben.

Über das Format Sportbusiness Realtalk

Zwei Unternehmer im offenen und ungefilterten Gespräch, die ihre Unternehmen durch die Krise manövrieren – der Versuch einer Dokumentation, der vielleicht erst in der Nachbetrachtung ein klares Bild ergibt. Wir nehmen Euch mit auf unseren Weg durch schwierige Zeiten und berichten tagesaktuell, transparent und authentisch.

Dieses Format soll Entscheidern in Politik und Sportbusiness dazu ermutigen, jetzt die richtigen wegweisenden Entscheidungen für die Branche zu treffen. Gleichzeitig wollen wir zur Interaktion, zum Diskurs, zur gegenseitigen Hilfe und zu Solidarität im Sport aufrufen. Wir wollen Stütze sein und Halt geben und mit Euch gemeinsam die Krise bewältigen.

Für uns Unternehmer bedeutet das: Krisenmodus an. Es gilt Arbeitsplätze zu sichern. Den Fortbestand unserer Unternehmen sichern. Und gleichzeitig optimistisch in die Zukunft blicken und an die Neuordnung der Sportwelt in der Zeit nach, bzw. mit Corona denken. 

In der ersten Ausgabe vom 22.03.2020 haben wir über unseren Umgang mit Corona, die Auswirkungen, die wir bereits jetzt in der Branche und auf unsere Unternehmen spüren und unsere ad hoc Maßnahmen zur Sicherung unserer Zukunft gesprochen.

In der zweiten Ausgabe vom 29.03.2020 ging es um das Hilfspaket der Bundesregierung, die nicht funktionierende Branchenvertretung der Sponsoringagenturen, die Einführung von Kurzarbeit und den Fluch und Segen von Home Office.

Lass uns darüber diskutieren. Wir freuen uns auf einen konstruktiven Austausch. Schreib uns direkt an: Michael.Schillinger@apollo18.com / Daniel@sportsmaniac.de


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#183: „Live-Sport ist das A&O“ – mit Maximilian Heske von Sky Sport Austria | Best-of-Seven

Aus dem aktiven Fußballer mit der Idee, TV-Kommentator zu werden, wurde schließlich der Digitalchef von Sky Sport Austria. Maximilian Heske gibt dir in den Best-of-Seven seine persönlichen Tipps an die Hand. Du erfährst, wie sich der Digital-Experte Input für die persönliche Weiterbildung holt, wie er an seiner Vision von Sky Sport Austria seit Jahren hart arbeitet und was er von Esports im TV hält.

Bereits in Episode 182 hat uns Maximilian verraten, wie der österreichische Pay-TV Sender mit der Corona-Krise umgeht, warum schnelle und kreative Digital-Kommunikation aktuell besonders wichtig ist und welche Tipps er Sportorganisationen und Medien mit auf den Weg für erfolgreiche Digitalprojekte mit auf den Weg gibt. Das Interview mit Maximilian kannst du hier direkt Nachhören.

*Über die Best-of-Seven:
In diesem Format sprechen unsere Podcast-Gäste über Meilensteine und Wendepunkte in ihrer Karriere, die Technologien und Innovationen, die den Sport verändern und die persönlichen Tipps, um im Sportbusiness langfristig erfolgreich zu sein.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑