Schlagwort: Sports Maniac Podcast (Seite 1 von 12)

#240: „Das Mindset wird total unterschätzt“ – mit Jürgen Dürr und Marius Keckeisen von Blackroll | Best-of-Seven

Jürgen Dürr, Gründer von Blackroll, und Marius Keckeisen, Verwaltungsratspräsident, sind darauf fokussiert, mit extrem einfachen Tools jedem Menschen etwas Gutes zu tun. Die Begeisterung der beiden kommt nicht von ungefähr – das Feedback der Leute sei phänomenal und sporne zusätzlich zur eigenen Motivation extrem an.

Im Podcast erfährst du, welche Eigenschaften ein Unternehmer unbedingt erfüllen sollte und warum diese eher bei einem Marathonläufer zu finden sind als bei einem Sprinter. Beide teilen mit dir ihre bisher wichtigste Entscheidung im Leben und erläutern warum dabei Unabhängigkeit und Intuition entscheidende Rollen gespielt haben.

Auch abseits von Business-Themen sprechen die beiden offen über ihre persönlichen Learnings. Jürgen verrät, worauf er besonders stolz ist und Marius gibt zu, warum er keine voreiligen Schlüsse mehr ziehen möchte.

Welche Unternehmerstories als Vorbild dienen, wessen Geschichte aus dem persönlichen Umfeld erzählenswert ist und warum gerade Start-Ups geeignete Podcastgäste wären, hörst du jetzt hier in den Best-of-Seven.

Wie revolutioniert Blackroll den Sportmarkt?

Im Sports Maniac Podcast sprechen Jürgen und Marius über das rasant wachsende Business hinter der Faszienrolle, ihre tägliche Motivation als Schlüsselkompetenz, aber auch über die Schattenseiten des Unternehmertums und den Preis, den sie für ihren Erfolg zu zahlen haben. Die inspirierende Geschichte zur Gründung und zum Aufbau von Blackroll hörst du im Interview.

*Über die Best-of-Seven (Game Changers):
In diesem Format bringen unsere Podcast-Gäste ihre Learnings aus ihrem Unternehmer-Leben auf den Punkt. Sie sprechen über ihre wichtigsten Entscheidungen, ihren größten geheimen Stolz und verraten dir, welche Eigenschaften für einen erfolgreichen Unternehmer unerlässlich sind.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#239: Jürgen Dürr und Marius Keckeisen von Blackroll | Game Changers

Gestartet mit der simplen Idee einer kleinen lebensverbessernden Schaumstoffrolle, revolutionierte Blackroll den Markt der Trainings- und Regenerationsgeräte. Das Unternehmen hat es sich zur ambitionierten Aufgabe gemacht, Menschen weltweit die Möglichkeit zu geben, sich selbst zu helfen.

Gründer Jürgen Dürr und Verwaltungsratspräsident Marius Keckeisen sprechen im Podcast über das rasant wachsende Business hinter der Faszienrolle, ihre tägliche Motivation als Schlüsselkompetenz, aber auch über die Schattenseiten des Unternehmertums und den Preis, den sie für ihren Erfolg zu zahlen haben.

Schlüsselmomente, Fleiß und Ausdauer

Vielleicht liegt es an Jürgens Background als selbstständiger Handelsvertreter, denn noch immer strahlt er eine beeindruckende Verkäufer-Mentalität aus. Heute steht er jedoch vielmehr für eine ganzheitliche Lebensphilosophie. Rückblickend verrät er, welches kurze Gespräch einen Meilenstein der Blackroll Historie darstellt und dass, obwohl er damals noch nichts vom sogenannten Elevator Pitch gehört hatte. Jürgen erläutert seine persönliche Einschätzung zur Frage, ob Unternehmergeist erlernbar sei und warum er von seiner schwäbischen Bescheidenheit auch beruflich profitiere. 

Seiner Zeit voraus

Der Begriff der Faszien ist heute in aller Munde. 2007 wussten hingegen die wenigsten, dass es sich dabei um Zusammenhängen zwischen Bindegewebsfasern handelt. Naheliegend, dass damals noch kaum jemand den Mehrwert der Faszienrollen verstand. In dieser Zeit wurde Jürgen mit Ablehnung konfrontiert, und dass obwohl die Nationalmannschaft schon mit seinen Prototypen trainiert hatte. Warum Kritik ihn dennoch nicht von seiner Vision abgebracht hat, welche Ratgeber ihm treu zur Seite standen und wie er es geschafft hat, mit Partnern langfristig zusammenzuarbeiten, erzählt er im Gespräch. 

Blackroll

Professionalisierung aufgrund exponentiellen Wachstums

Wenn aus einer One-Man-Show ein Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern wird, erfordert das zwangsläufig andere unternehmerische Strukturen und radikale Umbrüche. Marius erzählt, warum sie sich intern an einer Holacracy Organisation orientieren, welche Chancen dadurch auch für ihre bedeutungsvolle ”People & Culture” Abteilung entstehen und welche Vorteile es bietet, Leute einzustellen, mit denen man bereits persönlich in Kontakt steht.

Die Philosophie, Spaß an der Bewegung zu vermitteln, um eine ganzheitliche Gesundheit zu ermöglichen, ist bei Blackroll eindeutig formuliert. Welche Perspektiven Jürgen und Marius mit Blick in die Zukunft sehen, welche entscheidende Relevanz Werte für sie auf ihrem Weg dorthin spielen und welche “passiven” Rollen die beiden weiterhin im Unternehmen einnehmen werden, das erfahrt ihr im Podcast.

Über das Format Game Changers

Einmal im Monat begebe ich mich gemeinsam mit meinem Gast auf eine Reise in die Vergangenheit und auf die Suche nach Antworten für die Zukunft: Wie ticken Unternehmer? Was macht sie so erfolgreich? Wie investieren sie ihre Zeit und ihr Geld? Und vor allem: Was kannst du von ihnen lernen, um den nächsten Game Changer nicht zu erkennen, sondern auch selbst einer zu werden.

Vergangene Episoden und alle Infos über die Serie Game Changers findest du hier.

Wir freuen uns jederzeit über dein Feedback! Hinterlasse uns doch eine Bewertung auf Apple Podcasts oder tausche dich mit den digitalen Köpfen im Sportbusiness in der Sports Maniac Community auf Facebook aus.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!


 

Die Top 10 der meistgehörten Sports Maniac Podcast Episoden in 2020

Sports Maniac präsentiert die Top 10 der meistgehörten Podcast Folgen des Jahres 2020. Über 170.000 Hörer schenkten dem Podcast und den namhaften Interviewästen aus dem Sportbusiness jede Woche ihre Aufmerksamkeit.

Im ultimativen Jahresranking erfährst du, welche digitalen Trends und Innovationen das Sportbusiness im Jahr 2020 am meisten bewegt haben. Ist dein Favorit dabei

1) #165: Messbarkeit schlägt Erfahrung: Mit Daten die Weltstars von morgen identifizieren

Jeder kleine Junge träumt davon, Fußballprofi zu werden. Doch können Daten dabei helfen? Daniel Heidrich hat mit seinem Unternehmen 4Talents Analytics ein Analysemodell entwickelt, das das komplexe Thema Talentidentifikation im Fußball mit Hilfe von Daten revolutioniert.

2) #173: Focus Tomorrow: Der Weg der Bundesliga zur innovativsten Fußballliga der Welt

Vertikale Video-Produktion, virtuelle Bandenwerbung, Cloud-Services, 5G im Stadion, Start-Up Kooperationen, Künstliche Intelligenz. Allein diese kleine Auswahl an Themen zeigt, wie vielfältig die Innovationsarbeit der Deutschen Fußball Liga mittlerweile geworden ist. Andreas Heyden, CEO der DFL Digital Sports GmbH & EVP Digital Innovations der DFL Group, nimmt uns mit auf den Weg der Bundesliga zur innovativsten Fußballliga der Welt.

 

3) #163: Inside Deutsche Telekom: Auf dem Weg vom Technologiedienstleister zur Sport Content Plattform

Dass das Engagement der Telekom im Sport facettenreich ist, weiß wohl keiner besser als Hiro Kishi. Der VP im Sports Sponsoring bei der Deutschen Telekom hat mit uns über Themen wie das neuste Esports Investment, das Hauptsponsorship beim FC Bayern, 5G im Stadion, OTT, die Plattform Magenta Sport, Messbarkeit im Sponsoring, die Nutzung von Daten im Sponsoring, digitale Aktivierung und den Wandel vom Technologiedienstleister zur Sport Content Plattform gesprochen.

4) #187: Die digitale Agenda des BVB – Smart Mover statt First Mover

Vergleicht man den digitalen Weg von Borussia Dortmund mit der Besteigung eines Berges, so hat sich der BVB in den letzten Jahren bereits bis zur Mitte vorgekämpft und die Spitze ist bereits in Sichtweite. Die größte Herausforderung dabei – der Berg wird von Tag zu Tag immer größer. Wie es dem BVB dennoch gelingt, diesen digitalen Berg mit Fullspeed zu erklimmen, verrät Simon Mayr, Head of Digital & Innovation bei Borussia Dortmund.

5) #171: Inside Umbro: Authentisches Storytelling in der Sponsoringaktivierung

Wenn es um Authentizität im Fußball geht, ist Umbro nicht weit weg. Bereits seit 95 Jahren stattet das britische Traditionsunternehmen Fußballvereine mit ihrem Equipment aus. Seit 2016 ist die Marke auch wieder auf dem deutschen Markt aktiv. Grund genug, die Sponsoring-Strategie mit Till Hokema, Head of Marketing Central Europe bei Umbro, einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

6) #177: Corona-Krise: Alles was Sportorganisationen jetzt wissen müssen

Die Corona-Krise sorgt auch in der Sportwelt für eine Ausnahmesituation. Sportorganisationen stehen vor vielen offenen Fragen und Unsicherheiten, auch im Hinblick auf rechtliche Konsequenzen. Um Klarheit in der aktuellen, dynamischen Situation zu bekommen, beantwortet Rechtsanwalt Dr. Felix Holzhäuser von der Kanzlei Lentze.Stopper im Podcast die wichtigsten Fragen. 

7) #167: Milliardenmarkt China: So knackst du den chinesischen Sportkonsumenten

Sportkonsum in China

Daniel Keppler, Marketing Manager bei der Messe München und Ulrich Köhler, Geschäftsführer des Münchner Beratungsunternehmens Trendbüro, wollten herausfinden, wie der chinesische Sportkonsument tickt und wie man als Marke auf dem chinesischen Markt erfolgreich sein kann – und sind dabei auf überraschende Erkenntnisse gestoßen.

Im Podcast sprechen wir über die Ergebnisse der Analyse, die in der 7-teiligen Whitepaper-Serie „Chinese Sports Consumer Values“ zusammengefasst wurden. Wir erfahren dabei, warum es nicht den einen Sportkonsumenten gibt, welchen Stellenwert Technologie für die Chinesen im Alltag hat und was die größten Unterschiede und Gemeinsamkeiten zum europäischen Sportkonsumenten sind.

8) #169: Next Level Live-Entertainment: Warum Events auch in Zukunft für volle Arenen sorgen

Wie sieht die Zukunft des Live-Entertainment aus? Mit Heinz Anders, Vice President Germany bei der Anschutz Entertainment Group (AEG), schauen wir uns an, wie sich das Live-Entertainment für den Zuschauer in den letzten Jahren verändert hat, welche Herausforderungen die ständigen technologischen Veränderungen für Arenen- und Stadionbetreiber mit sich bringen und warum er der Meinung ist, dass digitale Plattformen nicht im Wettbewerb zum Live-Erlebnis stehen und dies sogar der Grund dafür ist, dass es zukünftig mehr und mehr Live-Events geben wird.

9) #192: Studie zeigt: So steht’s wirklich um die Digitalisierung der Bundesliga-Vereine

Fußball Digitalstudie

Wie kommen die Fußball-Bundesliga-Vereine mit der Digitalisierung voran? Wie kann die Digitalisierung zum Wachstum beitragen? Und welches verschenkte Potenzial sollten die Clubs zukünftig besser nutzen? Die Antworten darauf liefert Prof. Dr. Julian Kawohl, Inhaber der Professur für strategisches Management an der HTW Berlin.

10) #203: Ein erster vorsichtiger Blick in die Zukunft des Sponsoring

SPORTFIVE-Sponsoring-Sports-Maniac-Podcast

Wie läuft die Vermarktung von Sportrechten, wenn der Sport still steht und Ligen, Vereine und Marketingabteilungen nur auf Sicht fahren? Lohnt es sich überhaupt, den Hörer in die Hand zu nehmen? Reagieren Sponsoren mit Budgetstops oder wird gerade jetzt in schwierigen Zeiten in Sponsoring investiert?

Diese und viele weitere Fragen zum Status Quo und zur Zukunft des Sponsoring und der Sportrechtevermarktung besprechen wir mit Hendrik Schiphorst, EVP Football Germany und Eike Gyllensvärd, Senior Vice President bei SPORTFIVE, ehemals Lagardère Sports.

 

Viel Spaß beim Reinhören!

Wir freuen uns jederzeit über dein Feedback! Hinterlasse uns doch eine Bewertung auf Apple Podcasts oder tausche dich mit den digitalen Köpfen im Sportbusiness in der Sports Maniac Community auf Facebook aus.

Dir gefällt, was du hörst? Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn und verpasse 2021 keine Folge mehr.

Nützliche Links:

Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#236: „Ich würde Leute früher rausschmeißen als später“ – mit Daniel Sobhani | Best-of-Seven

Daniel Sobhani, seit 2014 CEO von Freeletics, gibt Vollgas – und zwar täglich. Neben seiner gewaltigen Leidenschaft ist sein unternehmerisches Handeln stark geprägt von Selbstachtung und Empathie, denn für ihn gilt: „Sobald du dich verbiegst, wirst du nicht glücklich sein.“

Sehr reflektiert und ehrlich spricht Daniel über Herausforderungen seiner persönlichen Unternehmergeschichte, teilt mit dir seine entscheidenden Werte, die ihn auch in schmerzhaften Zeiten motiviert haben und erklärt, welches Winning Framework seinem Erfolg zugrunde liegt.

Daniel verrät, welche Role Models ihn antreiben und gibt zu, dass eine seiner besten Entscheidungen im Leben mit einer dieser Inspirationsquellen zu tun hat.

Im Interview hat er bereits erzählt, womit er seinen ersten unternehmerischen Euro verdient hat. Wie er diesen wieder ausgegeben hat und warum ihm das bis heute peinlich ist, hörst du jetzt hier in den Best-of-Seven.

Wie tickt der CEO einer der erfolgreichsten deutschen Fitness-Apps?

Im Sports Maniac Podcast spricht Daniel Sobhani über seine persönlichen Aufs und Abs als Unternehmer, die Herausforderungen bei der Übernahme der Geschäftsführung von den drei Gründern und wie er es in turbulenten Zeiten geschafft hat, über 70 Millionen US-Dollar von Investoren einzusammeln. Du möchtest mehr von Daniel erfahren? Hier kannst du die komplette Game-Changers Episode Nachhören.

*Über die Best-of-Seven (Game Changers):
In diesem Format bringen unsere Podcast-Gäste ihre Learnings aus ihrem Unternehmer-Leben auf den Punkt. Sie sprechen über ihre wichtigsten Entscheidungen, ihren größten geheimen Stolz und verraten dir, welche Eigenschaften für einen erfolgreichen Unternehmer unerlässlich sind.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#235: Daniel Sobhani – Der Top 40 under 40-Unternehmer, der mit Freeletics Millionen einsammelt | Game Changers

Im November diesen Jahres wurde Freeletics-CEO Daniel Sobhani vom Capital Magazin in die Riege der „Top 40 under 40“ aufgenommen. Im Sports Maniac Podcast spricht er über seine persönlichen Aufs und Abs als Unternehmer, die Herausforderungen bei der Übernahme der Geschäftsführung von den drei Gründern und wie er es in turbulenten Zeiten geschafft hat, über 70 Millionen US-Dollar von Investoren einzusammeln. 

Daniel Sobhani ist kein Vollblut-Unternehmer von Kindesbeinen an. Dennoch prägte ihn als Jugendlicher ein emotionales Gespräch mit seinem Vater und legte so den Grundstein für die spätere Karriere. Es war der Beginn der Leidenschaft für Health und Fitness. Heute verkörpert Daniel durch und durch einen gesunden, sportlichen Lebensstil. Als Unternehmer verfolgt er die ambitionierte Vision, Menschen weltweit in ihrer physischen und mentalen Fitness zu steigern und ihnen zur “greatest version of themselves” zu verhelfen.

Daniel Sobhani Workout

Seit 2014 ist Daniel CEO von Freeletics, der erfolgreichsten Fitness-App Deutschlands. Mit Finanzierungen in Höhe von 70 Millionen US-Dollar machte das Start-Up zuletzt Schlagzeilen. Eine Menge frisches Kapital, aber Daniel weiß genau, wie er dieses strategisch einsetzen möchte, um das nächste Level zu erreichen.

“Am Anfang hast du keine Ahnung von nichts”

Mit Daniel sprechen wir über seine ungeplante Entwicklung, ein Unternehmen von den Gründern zu übernehmen. Er verrät, welche Risiken solch eine ungewöhnliche Unternehmenssituation birgt, besonders in entscheidenden Phasen des Verkaufsprozesses, warum Investoren große Bedenken hatten und ob er nach diesen turbulenten Zeiten der kontinuierlichen Anspannung noch ein freundschaftliches Verhältnis zu den drei Gründern hat, die mittlerweile jeweils individuelle Ideen verwirklichen. 

Die Jahre von 2016 bis 2018 waren für Daniel äußerst schmerzhaft. Sehr ehrlich erzählt er, wie er es geschafft hat, den Zustand emotionaler Erschöpfung zu überwinden und welche wertvollen Learnings er mit Hilfe eines Coaches ziehen konnte.

“Freunde und Familie sind wichtiger als das Business”

Wir bekommen einen anschaulichen Eindruck, nach welchen Werten Daniel in seinem Leben handelt und anhand welcher Prioritäten er seinen Alltag strukturiert. Er erzählt, woher er die Disziplin nimmt, Sport zu machen und wie es ihm gelingt, nach Feierabend keine Sekunde mehr ans Business zu denken.

Daniel Sobhani Office

Dass er mit Herzblut bei der Sache ist, wird deutlich, als er zum Abschluss einen ernsten und verantwortungsvollen Appell formuliert, um auf eine Notwendigkeit in der Bildungspolitik hinzuweisen. Auch spricht er über den Wunsch nach mehr unternehmerischer Tätigkeit in Deutschland, seine Mitbewerber und das Netzwerk der FitTech-Branche. Denkt Daniel hier etwa schon über seinen persönlichen Exit nach? Wir haben die Antwort im Sports Maniac Podcast.

Über das Format Game Changers

Einmal im Monat begebe ich mich gemeinsam mit meinem Gast auf eine Reise in die Vergangenheit und auf die Suche nach Antworten für die Zukunft: Wie ticken Unternehmer? Was macht sie so erfolgreich? Wie investieren sie ihre Zeit und ihr Geld? Und vor allem: Was kannst du von ihnen lernen, um den nächsten Game Changer nicht zu erkennen, sondern auch selbst einer zu werden.

Vergangene Episoden und alle Infos über die Serie Game Changers findest du hier.

Wir freuen uns jederzeit über dein Feedback! Hinterlasse uns doch eine Bewertung auf Apple Podcasts oder tausche dich mit den digitalen Köpfen im Sportbusiness in der Sports Maniac Community auf Facebook aus.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

« Ältere Beiträge

© 2021 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑