Schlagwort: internationalisierung

#124: Wenn, dann First Mover: Die konsequente Digitalisierungsstrategie des 1. FC Köln


First Mover sein, statt wie andere nur hinterher laufen. Dieses Credo schreibt sich der 1. FC Köln auf die Fahne und verfolgt seit Jahren eine konsequente Digitalisierungsstrategie. Und das unabhängig der eigenen Ligazugehörigkeit.

Mein heutiger Gast ist Philipp Liesenfeld, der seit über 7 Jahren beim FC für die Unternehmensentwicklung und die Internationalisierung verantwortlich ist. Im Gespräch mit Philipp erfährst du, mit welcher Strategie und welchen Maßnahmen die Kölner ihre digitale Entwicklung voran treiben, wie sie es schaffen, die Mitarbeiter in den Wandel mit einzubinden und was sich der Club von seinem Startup Accelerator und den Aktivitäten im Bereich Internationalisierung erhofft.

Wir sprechen zudem über das Investment in das Esports-Team von SK Gaming und wie Philipp und sein Team es geschafft haben, den Vorstand und den Aufsichtsrat von dem zukunftsweisenden Investment zu überzeugen.

Viel Spaß beim Reinhören!

Um was geht’s und was lernst du:

  • Wann hat sich der 1. FC Köln zum ersten mal mit dem Thema Digitalisierung befasst (8:19)
  • Wie ist der FC die Digitalisierung konkret angegangen (10:05)
  • An welchen Unternehmen orientiert sich der FC als Benchmark (11:38)
  • Was sind die Eckpfeiler und Ziele der digitalen Strategie (12:56)
  • Wie schafft es Philipp das digitale Mindset in die Organisation zu tragen und diese zu überzeugen (14:07)
  • Inwieweit ist bei den Mitarbeitern Überzeugungsarbeit notwendig (16:20)
  • Warum verzichtet der 1. FC Köln auf externe Berater (16:57)
  • Wie werden die Fans bei dem Digitalisierungsprozess mit eingebunden (17:42)
  • Warum hat sich der FC bewusst dazu entschieden, First Mover zu sein (18:58)
  • Mit welcher Erwartungshaltung ist der FC gestartet (20:47)
  • Wie abhängig sind die digitalen Projekte vom sportlichen Erfolg (22:24)
  • Inwieweit hat der FC die Budgets nach dem Abstieg reduziert bzw. hoch gefahren (23:44)
  • Warum hat der FC seine digitalen Projekte vom sportlichen Erfolg gelöst (23:52)
  • Wie viele Mitarbeiter befassen sich mit der digitalen Entwicklung (26:08)
  • Woran bemisst Philipp den Erfolg der digitalen Projekte (26:47)
  • Wie ist die Herangehensweise bei der Erfolgsbewertung (29:19)
  • Warum hat sich der FC auf die Kernthemen Startups, Esports und Internationalisierung fokussiert (30:41)
  • Warum hat sich der FC für eine Kooperation mit Hype Sports entschieden und gegen ein eigenes Startup Programm (33:12)
  • Wie läuft der Startup Accelerator ab (34:12)
  • Welche Startups sind beim Accelerator mit dabei (36:27)
  • Wie sieht das Business Modell hinter dem Startup Programm aus (38:37)
  • Inwieweit gewährt der FC den Startups auch mit anderen Vereinen zu kooperieren (39:41)
  • Inwieweit ist das Modell mit dem FCB Digital & Media Lab oder dem Barca Innovation Hub vergleichbar (40:44)
  • Welche Fehler wurden beim ersten Batch des Accelerators gemacht (42:39)
  • Wie groß ist das Investmentbudget (43:35)
  • Wie sieht das interne Mentoring Programm aus (44:42)
  • Wie profitiert der 1. FC Köln von den Startups und Gründern (45:04)
  • Warum ist das Startup Programm auf mindestens drei Jahre ausgelegt (45:35)
  • Was sind die größten Erkenntnisse aus dem ersten Batch (46:40)
  • Warum hat sich der FC für ein Investment in ein Esports Team entschieden (49:56)
  • Inwieweit ist die Kooperation mit Daimler ein Konflikt mit dem bestehenden Partner Ford (51:47)
  • Wie hat Philipp den Einstieg und das Investment bei SK Gaming bewertet (52:48)
  • In welchem finanziellen Rahmen bewegt sich das Investment in SK Gaming (54:49)
  • Wie hat es Philipp geschafft die Gremien des Vereins von dem Investment zu überzeugen (55:46)
  • Wie will der 1. FC Köln die junge Zielgruppe erreichen und an sich binden (58:56)
  • Wie sich der Wandel des Medienkonsums auf das Erlebnis 1. FC Köln auswirkt (1:00:38)
  • Welche Ziele verfolgt der 1. FC Köln im Bereich der Internationalisierung (1:01:40)
  • Wie will der FC Fans in China gewinnen (1:03:15)
  • Wie fließt das Knowhow von Köln nach China (1:04:49)
  • Wie sieht das Team vor Ort in China aus (1:05:50)
  • Warum wurde die Partnerschaft mit dem Liaoning FC beendet (1:06:36)
  • Welchen Einfluss hat Antony Modeste auf die Wahrnehmung des 1. FC Köln in China (1:07:07)
  • Wie werden die Märkte Japan und Nordamerika angegangen (1:07:41)
  • Warum ist der Marktangang in Nordamerika so schwierig (1:08:38)

Du benötigst Unterstützung bei deinem digitalen Marketing, willst einen Podcast starten oder mit mir zusammenarbeiten?
▶ Hier informieren: danielspruegel.com

Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

#103: Die spanische La Liga: Internationalisierung als Wachstumstreiber Nr. 1

#103: Die spanische La Liga: Internationalisierung als Wachstumstreiber Nr. 1


Sportlich gesehen macht der spanischen La Liga keiner etwas vor. Neun der letzten zehn internationalen Titel in der Champions League und Europa League gewannen Vereine aus Spanien. Und auch in der digitalen Reichweite sind die beiden Top-Clubs FC Barcelona und Real Madrid absolut dominierend. Einzig wirtschaftlich betrachtet hinkt die spanische Liga, wie auch die Bundesliga, der Premiere League noch hinterher. Doch um die Lücke so schnell wie möglich zu schließen, hat die La Liga große Pläne. Der Fokus dabei ist klar definiert: Internationalisierung als Wachstumstreiber Nr. 1.

Jaime Navarro, International Business Development La Liga DACH, spricht im Interview darüber, was man von der Bundesliga lernen kann, über die Vermarktung der Medienrechte an neue Player wie Facebook, das ligaeigene OTT-Angebot und darüber, wie sehr die Liga die Abgänge von Cristiano Ronaldo und Andrés Iniesta schmerzen.

Um was geht’s und was lernst du:

  • Was sind die Aufgabenbereiche von Jaime (7:14)
  • Worauf legt La Liga den strategischen Fokus in der DACH-Region (8:10)
  • Was kann die spanische Liga von der Bundesliga lernen und was umgekehrt (8:36)
  • Was sind die Ziele der spanischen Liga in der Internationalisierung (9:36)
  • Welche internationalen Märkte sind denn die wichtigsten (10:23)
  • Über welche digitalen Kanäle kommuniziert die Liga mit Fans weltweit (10:53)
  • Welchen Stellenwert spielt das „El Clásico“ Real Madrid gegen den FC Barcelona in der internationalen Vermarktung (11:51)
  • Wie sehr schmerzt der Abgang von Spielern wie Cristiano Ronaldo und Andrés Iniesta in Bezug auf die digitale Reichweite (12:44)
  • Inwieweit erzielt die La Liga nach dem Abgang von CR7 weniger Reichweite und Interaktion (13:28)
  • Mit welchen Maßnahmen will die La Liga die Lücke zur Premiere League schließen (14:36)
  • Warum hat die Liga die internationalen Medienrechte an nur einen Partner (Mediapro) verkauft (17:01)
  • Was ist die exklusive Video Dokumentation „Six Dreams“ und warum hat man sich für Amazon als Partner entschieden (17:59)
  • Welche Pläne verfolgt La Liga mit der eigenen OTT-Plattform und wie sieht der Roll-Out Plan aus (19:09)
  • Inwieweit steht die neue OTT-Plattform Konkurrenz mit DAZN als Übertragungspartner in Deutschland (20:26)

Du willst deinen eigenen Sport-Podcast starten? Sports Maniac unterstützt dich von der Strategie und Konzeption bis hin zur Produktion und Umsetzung:
▶ Jetzt informieren: sportsmaniac.de/deinpodcast

▶ Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

🎉 #100: Global Leader oder Entwicklungsland? Was wir JETZT im deutschen Sportbusiness ändern müssen

#100: Global Leader oder Entwicklungsland? Was wir JETZT im deutschen Sportbusiness ändern müssen

Foto: Fauzan Saari, Unsplash


Was würdest du am Sportbusiness in Deutschland ändern, wenn du es könntest? Diese Frage habe ich mir so ziemlich genau vor 2 Jahren gestellt. Meine Antwort darauf: Ich würde alle Marketing-Entscheider im Sport mit Know-How im digitalen Marketing ausstatten, damit das deutsche Sportbusiness zum Global Leader in Sachen Digitalisierung wird.

Um genau an dieser zugegeben nicht ganz einfachen Mission zu arbeiten, habe ich daraufhin den Sports Maniac Podcast gestartet. Heute – knapp 2 Jahre später – feiern wir zusammen die #100 Podcast-Episode und dafür habe ich mir für dich etwas ganz besonders einfallen lassen.

Die Frage, was ich am Sportbusiness ändern würde,  wird in dieser Episode nicht von mir, sondern von insgesamt 16 Experten von Vereinen, Verbänden, Ligen, Medien, Brands, Sponsoren, Dienstleistern und Agenturen beantwortet.

Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn

Welche Experten dich im Podcast erwarten:

Verbände & Ligen

Andreas Heyden (ab 11:21 Min.)
Geschäftsführer
DFL Digital Sports 

Hier geht’s zum Podcast Interview #042 mit Andreas Heyden.


Jens Behler (ab 13:09 Min.)
Ressortleiter Digitale Kommunikation
Deutscher Olympischer Sportbund 

Hier geht’s zum Podcast Interview #072 mit Jens Behler


Maik Matischak (ab 16:25 Min.)
Associate VP Communications, EMEA
NBA

Hier geht’s zum Podcast Interview #091 mit Maik Matischak


Vereine

Timm Jäger (ab 19:27 Min.)
Referent des Vorstandes für strategische digitale Projekte
Eintracht Frankfurt

Hier geht’s zum Podcast Interview #084 mit Timm Jäger


Andreas Cüppers (ab 20:49 Min.)
Head of Digital
Borussia Mönchengladbach

Hier geht’s zum Podcast Interview #024 mit Andreas Cüppers


David Görges (ab 24:09 Min.)
Leiter Neue Medien / CRM
Borussia Dortmund 

Hier geht’s zum Podcast Interview #026 mit David Görges


Medien

Kai Traemann (ab 27:52 Min.)
Mitglied der Chefredaktion
Bild

Hier geht’s zum Podcast Interview #076 mit Kai Traemann


Philipp Westermeyer (ab 30:38 Min.)
Gründer und Geschäftsführer
Online Marketing Rockstars

Hier geht’s zum Podcast Interview #075 mit Philipp Westermeyer


Nicola Kiermeier (ab 33:02 Min.)
Head of Branded Content und Partnerships
Sport1

Hier geht’s zum Podcast Interview #095 mit Nicola Kiermeier


Philipp Klotz (ab 34:53 Min.)
Geschäftsführer
SPONSORs Verlag

Hier geht’s zum Podcast Interview #018 mit Philipp Klotz


Sponsoren

Konrad Pöhlmann (ab 39:47 Min.)
Head of Marketing
XTiP

Hier geht’s zum Podcast Interview #011 mit Konrad Pöhlmann


René Beck (ab 42:49 Min.)
Leiter Sponsoring & PR
SAXOPRINT

Hier geht’s zum Podcast Interview #005 mit René Beck


Florian Schröder (ab 44:34 Min.)
Referent Sponsoring, Marketing- und Medienkooperationen
Deutsche Bahn

Hier geht’s zum Podcast Interview #017 mit Florian Schröder


Dienstleister / Agenturen

Ann Carolin Onnen (ab 47:34 Min.)
Geschäftsführerin 
GAINS – German American Insights In Sports

Hier geht’s zum Podcast Interview #030 mir Ann Carolin Onnen


Georg Nolte (ab 49:43 Min.)
Inhaber RUHMSERVICE
Management & PR Nico Rosberg

Hier geht’s zum Podcast Interview #074 mit Georg Nolte


Lukas Klumpe (ab 52:25 Min.)
Gründer & Geschäftsführer
Athletia Sports 

Hier geht’s zum Podcast Interview #022 mit Lukas Klumpe


Über den Autor

Daniel Sprügel
Gründer von Sports Maniac
Unterstützt Organisationen und Marken im Sport bei der Strategie, Konzeption und Umsetzung ihrer Podcast-Projekte und ihres Audio & Voice Marketing

Folge mir auf Facebook, Instagram, Twitter


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

#062: Riesenhype China: Wie wird man reich im Reich der Mitte?

#062: Riesenhype China: Wie wird man reich im Reich der Mitte?

Foto: TRIAD


Tom Müller und Fabian Schludi von der Berliner Agentur Triad beraten Sportorganisationen und Unternehmen, die den chinesischen Markt erobern wollen. Riesige Reichweiten, fußballverstrahlte Fans und unfassbar viel frei verfügbares Geld. Beim Stichwort China bekommen Vereinsverantwortliche hierzulande Eurozeichen in die Augen. Doch wie wird man eigentlich reich im Reich der Mitte? 

Im Interview mit Fabian und Tom gehen wir den Fragen nach inwieweit Asienreisen zur Internationalisierung sinnvoll sind, auf welche interkulturellen Unterschiede man sich vor Ort einstellen müssen und mit welcher Strategie Vereine letztendlich ihr Auftreten in China erfolgreich monetarisieren.

Um was geht’s und was lernst du:

  • Inwieweit man chinesisch sprechen muss, wenn man in China Geschäfte machen will (3:42)
  • Was eine Designagenur mit China zu tun hat (5:35)
  • Welche Projekte Triad bislang im Sport umgesetzt hat (6:48)
  • Wie Tom und Fabian den China-Hype im europäischen Fußball einschätzen (8:40)
  • Welcher internationale und auch deutsche Verein oder Star in China am präsentesten ist (10:44)
  • Welcher der am lustigsten ausgesprochene Spielername ist (12:06)
  • Was eine Promotionreise nach Asien bringt und inwieweit man damit kurz- und mittelfristig Geld verdient (12:53)
  • Wie eine optimale Strategie aussieht, den chinesischen Markt anzugehen (15:07)
  • Wie der Stellenwert der digitalen und Social Media Kanäle in China ist (18:13)
  • Inwieweit es sinnvoll ist, ein Büro vor Ort zu haben (19:10)
  • Auf welche interkulturellen Unterschiede Vereine aufpassen müssen (20:13)
  • Welchen Stellenwert der Sport und der Fußball zukünftig einnehmen wird (21:59)
  • Wie Tom und Fabian die DFB-Kooperation mit dem chinesischen Regierung einschätzen (23:02)
  • Wann wird man den nächsten chinesischen Bundesliga-Star sehen wird (23:47)
  • Welche drei Tipps Vereine beherzigen sollten, um den chinesischen Markt zu erobern (26:03)

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

Vielen Dank im Voraus. Ciao und mach’s gut,

Daniel


Shownotes:

© 2019 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑