Schlagwort: DFL

#359: SportsInnovation 2022: Diese Innovationen sehen wir bald in der Bundesliga

„Innovationen musst du testen.“ Genau das passiert live bei der SportsInnovation. Das innovative Branchenevent informiert praxisnah über die neuesten Trends und Entwicklungen in der Sporttechnologie. Und wir können sicher sein: Das, was wir am 11. und 12. Mai 2022 in Düsseldorf sehen, wird zu 90 Prozent in drei bis vier Jahren in der Bundesliga breitflächig im Einsatz sein. 

Im Sports Maniac Podcast sprechen wir mit Andreas Heyden, CEO der DFL Digital Sports & EVP Digital Innovations der DFL über die Innovationsarbeit der Deutschen Fußball Liga. Die DFL ist nicht nur Gastgeber der SportsInnovation, sondern wurde selbst als Organisation durch die Corona Pandemie in der Umsetzung, die innovativste Fußballliga der Welt zu sein, herausgefordert. Andreas hält fest: „Das Ziel ist gleich geblieben – der Weg ist sehr anders, als wir ihn uns im Januar 2020 vorgestellt hatten.“

„Ein tieferes Verständnis für das Fanerlebnis zu generieren, dadurch eine höhere Bindung, um am Schluss ein höheres Fan Engagement zu haben. Das zieht sich durch alle unsere Innovationen.“

Ein geballtes Gespräch, angefangen bei agiler OKR Methode und Remote Work, über Fan & Stadium Experience auf klassischen und neuen Kanälen bis zu erweiterten Wertschöpfungsketten für Clubs und internationale Medienpartner.

Wie werden 5G, Metaverse und Cloud Computing die Zukunft des Sports dominieren – so wie es virtuelle Bandenwerbung, Robotik Kameras oder der Video Assistant Referee (VAR) schon getan haben? Mehr dazu im Sports Maniac Podcast.

Das sind die Podcast-Themen im Überblick

  • Meilensteine seit 2020 in der Innovationsarbeit der DFL (01:40)
  • Über die Technologie-Partnerschaft mit aws als „horizontale Erneuerung“ (03:02)
  • Inwieweit hat die Corona Pandemie die Innovationsarbeit beschleunigt oder gebremst? (06:18)
  • Warum das Sportbusiness die SportsInnovation braucht (10:01)
  • Welche Technologien haben den Weg in die Bundesliga gefunden? (13:20)
  • Programm der SportsInnovation 2022: u.a. Broadcast & Content, Sports-Performance & Technology, Fan Experience & Stadium (16:16)
  • Prozess von der SportsInnovation bis zum realen Einsatz (28:03)
  • Was passiert, wenn Technologie scheitert? (29:49)
  • AR, VR oder 6G: Welche Themen erwarten uns 2024? (31:55)

9:16 - verändertes Medienerlebnis im Sport

„In 2019 haben wir festgestellt, dass über 50 Prozent vertikal Video geschaut wird. Das hat sich radikal beschleunigt.“
– Andreas Heyden über das veränderte Medienerlebnis im Sport

Andreas gibt exklusive Einblicke in die Agenda der SportsInnovation 2022 und teilt seine persönlichen Highlights. Hier findest du alle Programmpunkte, Talkrunden und Speaker im Überblick. 


☮️?? #AthletesStandUp for Peace! Wir sind entschlossen, die Ukraine und den Frieden in der Welt zu unterstützen. Gemeinsam setzen wir ein Zeichen. Wer Gutes tun möchte und kann, dem legen wir „Athletes Stand Up“ ans Herz.

Mach mit: https://athletesstandup.typeform.com/laces


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#307: Kann man mit Daten Meisterschaften gewinnen?

3,6 Mio. Datenpunkte werden durchschnittlich pro Bundesliga-Partie erfasst. Das sind in Summe etwa 65 Millionen Datenpunkte für die 1. und 2. Fußball-Bundesliga. Verantwortlich für diese enorme Datenmenge von rund 2,3 Terabyte Daten pro Saison ist Sportec Solutions. Der Innovationsführer in den Bereichen Spieldatenanalyse und Sporttechnologie hat das fortschrittliche Ziel, den Einsatz von Daten im deutschen Fußball zu verbessern und den Wissensdurst im Sportbusiness zu stillen.

Im Sports Maniac Podcast sprechen wir mit Christian Holzer, Managing Director von Sportec Solutions, über Daten im Fußball und wie Fans, Vereine, Spieler, Sponsoren und Medien von neuen Technologien profitieren sowie Live-Daten gewinnbringend nutzen können.

Data everywhere dank Sportec Solutions

Daten sind nicht nur der neue Rohstoff, Daten in ihrer mannigfaltigen Ausprägung sind überall. Zuständig für die gesamte Datenerfassung der Bundesliga, ist das Geschäftsmodell von Sportec Solutions (Joint Venture zwischen Deltatre und der DFL Gruppe) darauf ausgerichtet, Rohdaten im Stadion zu erfassen und diese in veredelte Daten umzusetzen. Kunden können diese Daten dann wiederum profitabel im entsprechendem Kontext einsetzen. Doch wer ist überhaupt an solch teilweise spezifischen Daten interessiert? Und welche Event- und Positionsdaten werden wie genau erfasst?

„Was braucht der Sponsor, um seine Marke zu aktivieren? Wie können wir Daten umwandeln, dass wir zur Aktivierung beitragen können?“

Eine verbesserte Datenbereitstellung u.a. der erhobenen Bundesliga Match Facts ist zum einen von entscheidender Bedeutung für die Leistung der Bundesligaclubs und hebt zum anderen die Fan-Experience durch intensivere Informationen auf ein neues Level. Wir bekommen einen Einblick, was sich derzeit an der Datenqualität ändert und wie es möglich wird, Zusammenhänge sowie Interaktionen zu erklären. Die bislang fast ausschließlich ballbezogenen Datenpunkte werden zunehmend durch neue KPIs ergänzt. 

Sportec Solutions - Supercup Innovation

Daten helfen dabei, die Fan-Experience zu verbessern (Foto: Boris Streubel)

Mithilfe von Daten zur Meisterschaft

Im Vergleich zu Individualsportarten liegt der Fußball bei der Nutzung innovativer Technologien deutlich zurück. Christian erzählt, wie biomechanische und physiologische Analysen Einzug in die Bundesliga erhalten. Demnächst sei es möglich, die Intention des Spielers zu erfassen, indem Sportec Solutions die gesamte Körpersprache analysiert. Ob letztendlich eine Meisterschaft im Fußball auf Basis umfassender Datenauswertungen wie im Baseball möglich ist, verrät er ebenfalls. 

„Andere Sportarten setzen mehr Technologie ein als der Fußball.“

Darüber hinaus lernen wir Best-Cases der Datennutzung im Sport kennen. Was liefert uns die nächste Technologie und welche neuen Sensor-basierten Systeme kommen demnächst zum Einsatz? Da immer mehr Daten personenbezogen getrackt werden, stellen sich unweigerlich auch Fragen nach dem Datenschutz. 

In Zukunft keine Datensparsamkeit

Philipp Lahm Augmented Reality

Philipp Lahm testet beim Supercup 2021 eine VR-Brille (Foto: Reinaldo Coddou)

In der Schnellfragerunde (Premiere im Sports Maniac Podcast) muss sich Christian unter anderem zwischen AR und VR, 5G und WLAN im Stadion sowie Blockchain und Datenbank entscheiden. Wird zukünftig KI auch im Scouting breitflächig eingesetzt werden oder bleiben menschliche Erfahrungswerte von Trainern unersetzlich? Und sind Augmented Reality Medienrechte ergänzend zu TV- und Streaming-Rechte denkbar?

Neben seinen schnellen Antworten auf substanzielle Entweder-oder-Fragen des zukünftigen Sportbusiness teilt Christian zum Abschluss seine Einschätzung zur Omnipräsenz von Daten im Sport. Welche Technologie seiner Meinung nach bereits in 5 Jahren das Verfolgen der Bundesliga beeinflussen wird, hörst du im Sports Maniac Podcast.

Das Gespräch fand als Live-Aufnahme während des SPOBIS 2021 statt.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#207: Sind 1,1 Mrd. Euro genug? Die große Analyse zur Medienrechte-Vergabe der Bundesliga

1,1 Milliarden Euro pro Saison werden die Bundesligavereine ab der Saison 2021/22 bis 2024/25 jedes Jahr an nationalen TV-Geldern einnehmen. Eine Summe, die zeigt, dass der Fußball und insbesondere die Bundesliga der Corona-Krise trotzen kann. Neben Sky und DAZN, die sich die lukrativen Pay-TV Pakete gesichert haben, sind auch SPORT1, ProSiebenSat.1 und Axel Springer zurück auf der Bundesliga-Bühne. Und natürlich haben die üblichen Verdächtigen ARD und ZDF wieder bei den Free-TV Paketen zugeschlagen. Vorab heiß gehandelte Kandidaten wie Amazon, die Deutsche Telekom oder Vodafone gingen hingegen überraschend leer aus.

Doch was bedeuten die Ergebnisse für die Bundesliga und vor allem: Wer sind die Gewinner und Verlierer der Medienrechte-Vergabe? Das erklärt uns Kay Dammholz, Medienrechte-Experte und Geschäftsführer der Agentur SASS Media, im Podcast.

Gemeinsam mit dem ehemaligen DFL-Mitarbeiter und Chef-Rechteeinkäufer von DAZN schauen wir uns die Ergebnisse etwas genauer an und bekommen eine fachliche Einschätzung, unter welchen Umständen für die DFL und die Bundesliga-Clubs sogar noch mehr drin gewesen wäre als „nur“ 1,1 Milliarden Euro. Dabei erfahren wir, welcher der Bieter wohl einen strategischen Fehler begangen hat, wer Kay’s persönlicher Gewinner des Bieterverfahrens ist und in welche Riege sich die Bundesliga mit dem Deal im Wettbewerb der europäischen Topligen zwischen Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1 einreihen wird.

Die Gewinner und Verlierer der Medienrechte-Ausschreibung

Kay nimmt uns mit in den Prozess der Ausschreibung und erklärt, welche Voraussetzungen ein Unternehmen mitbringen muss, um überhaupt als Bieter teilnehmen dürfen, was in dem geheimen ‚War Room‘ der DFL in Frankfurt genau passiert und warum das Kartellamt Schuld daran ist, dass Fans mit Sky und DAZN auch zukünftig zwei Pay-TV-Abonnements benötigen.

Gemeinsam mit Kay machen wir den ultimativen Performance-Check aller Bieter. Wer hat geliefert? Was war so nicht zu erwarten? Wer blieb erwartet oder unerwartet auf der Strecke? Wer rechnet sich Chancen durch Sublizenzen aus? Und wem darf man neben Christian Seifert und der DFL am ehesten gratulieren?

Die wichtigste Frage klären wir zum Schluss. Wie lassen sich die Milliarden an Rechtekosten für die einzelnen Medienpartner refinanzieren? Denn eins ist klar. Die erste Teilzahlung an die DFL wird spätestens im Juli 2021 kommen.

Bis wir wissen, wer wirklich zu den Gewinnern oder Verlierern gehört, wird noch einige Zeit verstreichen. Denn auch auf der Einnahmenseite der Medienpartner müssen die Zahlen stimmen. Und auf die vermeintlichen Gewinner wartet in Anbetracht der ökonomischen Rahmenbedingungen trotz der anfänglichen Jubelstürme und Siegerposen keine leichte Aufgabe.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!


 

#174: „Wenn ich diesen Fehler rückgängig machen könnte…“ – mit Andreas Heyden von der DFL | Best-of-Seven

Andreas Heyden, CEO der DFL Digital Sports GmbH & EVP Digital Innovations der DFL Group, spricht nicht nur von Innovation. Er lebt sie jeden Tag und setzt seine Ideen bereits seit über 20 Jahren in die Tat um. Bereits zum zweiten Mal stellt er sich den Best-of-Seven und wird mit seinen Antworten von vor über zwei Jahren aus der Episode 42 konfrontiert. Seine Erkenntnis: Was er damals gesagt hat, bestätigt er heute nur zum Teil.

Im Interview habe ich mit Andreas bereits in Episode 173 über die digitale Roadmap der DFL auf dem Weg zur innovativsten Fußballliga der Welt gesprochen. Vertikale Video-Produktion, virtuelle Bandenwerbung, Cloud-Services, 5G im Stadion, Start-Up Kooperationen und Künstliche Intelligenz sind nur ein Teil von dem, was uns Andreas vom digitalen Spielfeld der DFL präsentiert hat. Wenn du die Episode verpasst hast, kannst du sie hier Nachhören.

*Über die Best-of-Seven:
In diesem Format sprechen unsere Podcast-Gäste über Meilensteine und Wendepunkte in ihrer Karriere, die Technologien und Innovationen, die den Sport verändern und die persönlichen Tipps, um im Sportbusiness langfristig erfolgreich zu sein.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#173: Focus Tomorrow: Der Weg der Bundesliga zur innovativsten Fußballliga der Welt

Vertikale Video-Produktion, virtuelle Bandenwerbung, Cloud-Services, 5G im Stadion, Start-Up Kooperationen, Künstliche Intelligenz. Allein diese kleine Auswahl an Themen zeigt, wie vielfältig die Innovationsarbeit der Deutschen Fußball Liga mittlerweile geworden ist. Andreas Heyden, CEO der DFL Digital Sports GmbH & EVP Digital Innovations der DFL Group, nimmt uns mit auf den Weg der Bundesliga zur innovativsten Fußballliga der Welt.

Zunächst sprechen wir über die ersten Ergebnisse bereits etablierter Innovationen wie der virtuellen Bandenwerbung oder der vertikalen Videoproduktion. Andreas nimmt uns mit auf die digitale Roadmap der DFL, spricht über die Wichtigkeit einer Inhouse Datenkompetenz und warum Stehenbleiben für die Liga keine Option ist. Wir erfahren zudem, wie die Fan-Experience durch Zukunftsthemen wie 5G, Cloud Technologie und Künstliche Intelligenz noch personalisierter und besser gemacht werden soll.

Mit Amazon Web Services zum besten Fan-Erlebnis

Im zweiten Teil sprechen wir über die neu abgeschlossene Partnerschaft mit AWS (Amazon Web Services). Dabei schauen wir uns an, wie die Kooperation mit Amazon im Detail aussieht, wie die DFL das Fan-Erlebnis mit Hilfe von Daten und Machine Learning verbessern will und in welcher Form auch die Vereine von der Partnerschaft mit AWS profitieren sollen.

Abschließend werfen wir einen Blick voraus auf die Ende März 2020 stattfindende SPORTS INNOVATION, bei der die DFL wieder eine Vielzahl an neuen Innovationen bei einem Live-Spiel testen und der internationalen Sportbusiness Welt vorstellen wird.


Du willst im Sport Business Fuss fassen?
Starte im September 2020 Deine Karriere – mit dem Master Sports Business and Communication an der Munich Business School! In kleinen Studiengruppen arbeitest du eng mit Top-Dozenten aus der Praxis zusammen. Bewerben kannst du dich noch bis zum 15.04.2020! (Anzeige)
Alle Infos zum Studiengang und zur Bewerbung gibt’s hier: https://sportsmaniac.de/mbs


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

© 2022 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑