Schlagwort: sportsmaniac (Seite 1 von 2)

#188: „Vertrauen kommt nicht ohne Vertrauensvorschuss“ – mit Simon Mayr von Borussia Dortmund | Best-of-Seven

Nach vielen Jahren erfolgreicher Arbeit auf der Vermarkterseite hat Simon Mayr vor rund 1,5 Jahren die digitale Führung bei Borussia Dortmund übernommen. Jetzt verrät er dir in den Best-of-Seven, an welchem eigentlichen Berufswunsch der Experte gescheitert ist, wieso in seinen Augen immer noch der Mensch über die Relevanz einer Technologie entscheidet und wie er seine vielfältigen Aufgaben im digitalen Business erfolgreich priorisiert.

Im Interview mit Simon erfährst du zudem, wie der BVB seine digitalen Aktivitäten an die Corona-Krise angepasst hat, mit welchen neuen Formaten der Verein seine Fans begeistert und wieso digitale Arbeit keine One-Man-Show sein sollte. Zudem lernst du, wie Borussia Dortmund von Startups profitiert, welchen Ansatz der Verein im Esport gewählt hat und wie die digitale Kommunikation besonders Fan-zentriert umgesetzt wird.

*Über die Best-of-Seven:
In diesem Format sprechen unsere Podcast-Gäste über Meilensteine und Wendepunkte in ihrer Karriere, die Technologien und Innovationen, die den Sport verändern und die persönlichen Tipps, um im Sportbusiness langfristig erfolgreich zu sein.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#187: Die digitale Agenda des BVB – Smart Mover statt First Mover

Vergleicht man den digitalen Weg von Borussia Dortmund mit der Besteigung eines Berges, so hat sich der BVB in den letzten Jahren bereits bis zur Mitte vorgekämpft und die Spitze ist bereits in Sichtweite. Die größte Herausforderung dabei – der Berg wird von Tag zu Tag immer größer. Wie es dem BVB dennoch gelingt, diesen digitalen Berg mit Fullspeed zu erklimmen, verrät Simon Mayr, Head of Digital & Innovation bei Borussia Dortmund.

Simon gibt uns im Gespräch Einblicke in die Eckpfeiler der digitalen Strategie des BVB. Er erklärt uns, welche Projekte zuletzt vorangetrieben und umgesetzt wurden und wie Relevanz, Kooperationen und Kreativität dabei immer im Zentrum stehen. Auf der Fahne, die der BVB mal ganz oben auf dem Berg hissen will, steht das oberste Credo: Nicht der First Mover sein, dafür der Smart Mover.

Neue Projekte dank spielfreier Zeit

Simon klärt uns über den etwas anderen Einstieg des BVB in den Esports auf, spricht über erste Erfolgscases mit Startup-Kooperationen und verrät uns, warum digitale Vermarktung längst keine Plakatierung mehr ist. Zudem sprechen wir über den Wert digitaler Reichweite und welche zwei Plattformen dem BVB gerade sehr viel Freude bereiten.

Abschließend hören wir uns an, wie die digitale Kommunikation in Zeiten von Corona angepasst wurde, wie der Bundesligist dabei auf einen Mix aus Verantwortung, Solidarität, Information und Unterhaltung setzt und wie die spielfreie Zeit dazu führt, dass lange geplante Formate, wie z.B. der Borussia Dortmund Podcast, gerade jetzt erfolgreich umgesetzt werden können.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#183: „Live-Sport ist das A&O“ – mit Maximilian Heske von Sky Sport Austria | Best-of-Seven

Aus dem aktiven Fußballer mit der Idee, TV-Kommentator zu werden, wurde schließlich der Digitalchef von Sky Sport Austria. Maximilian Heske gibt dir in den Best-of-Seven seine persönlichen Tipps an die Hand. Du erfährst, wie sich der Digital-Experte Input für die persönliche Weiterbildung holt, wie er an seiner Vision von Sky Sport Austria seit Jahren hart arbeitet und was er von Esports im TV hält.

Bereits in Episode 182 hat uns Maximilian verraten, wie der österreichische Pay-TV Sender mit der Corona-Krise umgeht, warum schnelle und kreative Digital-Kommunikation aktuell besonders wichtig ist und welche Tipps er Sportorganisationen und Medien mit auf den Weg für erfolgreiche Digitalprojekte mit auf den Weg gibt. Das Interview mit Maximilian kannst du hier direkt Nachhören.

*Über die Best-of-Seven:
In diesem Format sprechen unsere Podcast-Gäste über Meilensteine und Wendepunkte in ihrer Karriere, die Technologien und Innovationen, die den Sport verändern und die persönlichen Tipps, um im Sportbusiness langfristig erfolgreich zu sein.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#182: (Digitale) Kommunikation ohne Live-Sport? Sky Sport Austria zeigt wie’s geht!

Kein Live-Sport – kein Problem. Der Pay-TV Sender Sky Sport Austria macht das Beste aus der aktuellen Lage und setzt dabei vor allem auf die Kommunikation in den digitalen Kanälen. Und da heißt es in Zeiten von Shutdown vor allem kreativ und schnell sein. Denn was heute noch viral geht, ist morgen schon out. Wie dem Sender das gelingt, erfahren wir von Maximilian Heske, Head of Sports Digital bei Sky Sport Austria.

Maximilian verrät uns, wie man einen TV-Sender aus dem Home Office heraus am Laufen hält, welche ad hoc Maßnahmen Sky nach dem Shutdown in Österreich unternommen hat und wie die Sky-Kollegen in Deutschland von den Erfahrungen profitieren können.

Tipps für Sportorganisationen und Medien

Wir erfahren, mit welchen Inhalten sein Team und er in digitalen Kanälen aktuell als First Mover punkten, warum die Podcast-Formate von Sky Sport Austria gerade jetzt stark an Beliebtheit gewonnen haben und welche neuen Formate abseits von Challenges in den digitalen Kanälen viral gehen.

Abschließend gibt uns Maximilian wertvolle Tipps für Sportorganisationen und Medien hinsichtlich digitaler Kommunikation in Krisenzeiten und erzählt uns welche positiven Erkenntnissen er aus den Maßnahmen ziehen konnte und wie es beim Pay-TV-Sender in den kommenden Wochen weiter geht, bis der erste Ball wieder rollt.


Du willst im Sport Business Fuß fassen?
Starte im September 2020 Deine Karriere – mit dem Master Sports Business and Communication an der Munich Business School! In kleinen Studiengruppen arbeitest du eng mit Top-Dozenten aus der Praxis zusammen. Bewerben kannst du dich noch bis zum 15.04.2020! (Anzeige)
Alle Infos zum Studiengang und zur Bewerbung gibt’s hier: https://sportsmaniac.de/mbs


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#180: „Reichweite ist keine Währung mehr“ – mit Jörg Adami von der esports player foundation | Best-of-Seven

Nach mehr als zehn Jahren Vorstandsaktivität bei der Deutschen Sporthilfe hat Jörg Adami eben dieses Konzept in den Esport übertragen. Mit der esports player foundation will er jedem Top-Talent mit Weltklasse-Niveau ein individuelles Förderungsprogramm anbieten und Vorbilder schaffen. In den Best-of-Seven verrät Jörg, wieso Reichweite und Branding keine Währung mehr sind und worauf Marken stattdessen – insbesondere zu dieser Zeit der Corona-Krise – viel stärker achten sollten.

Solltest du das Interview mit Jörg verpasst haben, kannst du es hier Nachhören. Dort haben wir darüber gesprochen, wie die esports player foundation die Esportler konkret fördern will und wie Stakeholder aus der Gaming-Industrie und der Politik dabei helfen, diese weltweit erste und einzige Förderinstitution aufzubauen.

*Über die Best-of-Seven:
In diesem Format sprechen unsere Podcast-Gäste über Meilensteine und Wendepunkte in ihrer Karriere, die Technologien und Innovationen, die den Sport verändern und die persönlichen Tipps, um im Sportbusiness langfristig erfolgreich zu sein.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

« Ältere Beiträge

© 2021 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑