Schlagwort: maniac studios

#152: Warum Pringles 7-stellig in Esports & Gaming investiert (und nicht in Fußball)

Im Jahr 2017 hat sich der Snack-Hersteller Pringles dazu entschieden, seine Bundesliga-Engagements zu beenden und die Millionen-Budgets in den Esports- und Gaming-Bereich zu investieren. Und das aus gutem Grund. Die Branche entwickelt sich zum Milliardenmarkt und davon profitieren insbesondere Marken, die wie Pringles frühzeitig eingestiegen sind.

Im Interview mit Dominik Schafhaupt, verantwortlich für das Marketing bei Pringles / Kellogg in Nordeuropa, erfährst du, warum sich die Marke gegen Fußball entschieden hat, welches Event dafür ausschlaggebend war die Budgets in den Esports- und Gaming-Bereich zu investieren und warum Pringles so schnell nicht mehr im klassischen Sport als Sponsor aktiv sein wird.

Zudem sprechen wir darüber, welche besonderen Herausforderungen die Food-Marke im Esports bewältigen muss, wie der Snack-Hersteller mit Vorurteilen in der Branche umgeht und wie die unterschiedlichen Communities der Esport-Fans aktiviert werden.

Zum Abschluss schauen wir natürlich auch auf die Zahlen und erfahren von Dominik, was Pringles in Summe in den Esports investiert, wie sich die Budgets im Markt entwickelt haben und wie der Erfolg eines Sponsorings in der Gaming-Branche überhaupt gemessen wird.


Bist du schon für den Winter gerüstet? Mit der Winter-Kollektion unseres Podcast-Partners AlphaTauri kannst du dich auf jeden Fall warm anziehen. AlphaTauri, das ist die Fashion Brand von Red Bull, die Innovation, Technologie, Qualität und Style verbindet. Mit dem Rabattcode „SPORTSMANIAC2019“ sparst du jetzt bis zum 30.10.2019 15% im Online-Shop. (Anzeige)
Hier geht’s zum Online-Shop: https://sportsmaniac.de/alphatauri


Am 10. Oktober findet in Berlin der FUSSBALL KONGRESS statt. Dort wartet geballte Fußballprominenz auf dich: Triff Effenberg, Bobič, Scharner, Schupp und über 50 weitere Experten! In der Sports Maniac Community auf Facebook hast du bis zum 6. Oktober die Möglichkeit, 2 Tickets zu gewinnen. Darüber hinaus sparst du mit dem Rabattcode “FK_Sportsmaniac” 100 € auf jedes BUSINESS Ticket und 40 € auf jedes BASIC Ticket. (Anzeige)
Hier geht’s zum Gewinnspiel: https://sportsmaniac.de/fussball-kongress-19
Ticketcodes findest du unter:
 https://sportsmaniac.de/events


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#151: 25 Dinge, die du garantiert noch nicht über mich wusstest

Dass der #Realtalk so real wird, hätte ich nicht gedacht. Diese Podcast Episode hat mich echt sprachlos gemacht. Aber der Reihe nach.

Unter dem Motto „Ask me anything“ haben wir die Sports Maniac Podcast Hörer um die Einreichung von Fragen für die Jubiläumsepisode gebeten. Und ihr habt geliefert. Über 30 Fragen haben uns erreicht. Und jede einzelne dieser Fragen beantworte ich in dieser Episode. 

Dabei bekommst du erstmals Insights in eine Sports Maniac Podcast Produktion. Wie viel Arbeit steckt in der Vorbereitung und der Umsetzung, an welchem Interviewgast beiße ich mir schon seit über 2,5 Jahren die Zähne aus, was war mir so richtig peinlich und welcher war der schwierigste und der schönste Podcast-Moment.

Auch in Sachen „Finanzen“ gibt’s Butter bei die Fische. Inwieweit lohnt sich die Selbstständigkeit finanziell, kann ich davon wirklich leben und wie viel Geld habe ich mit den Podcast-Projekten unserer Kunden in den letzten Jahren verdient? Das kann ich doch nicht ernsthaft beantworten? Doch! Kann ich. 

Abschließend wird es sehr persönlich. Inwieweit bin ich überhaupt glücklich mit meiner Selbstständigkeit, was ist meine größte unternehmerische Herausforderung, wann bin ich mal so richtig auf die Fresse geflogen und finde ich bei all den Projekten überhaupt noch Zeit für mich selbst sowie Familie und Freunde?

Und als ob das noch nicht genug ist, wartet im letzten Teil eine faustdicke Überraschung. Denn ich habe meinen Kollegen Simon darum gebeten, mich auf besondere Art und Weise zu überraschen. Und er hat geliefert. Mich erreichen gleich vier Sprachnachrichten, u.a. von einer BVB-Legende, einem Vorbild und „Unternehmer des Jahres“ und meiner Familie. Und ich kann Euch sagen. Es wurde sehr emotional. Aber hört am besten selbst rein. (Gerne auch in den ersten Teil der Jubiläumsepisode #150)

Speziellen Dank an Simon für die Moderation der Episode und die gelungenen Überraschungen. 


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#150: 3 Jahre Sports Maniac, 2 Jahre Selbstständigkeit, 1 Realtalk

Nach über 150 Sports Maniac Podcast Episoden wird es Zeit für einen Business Realtalk! Was heißt das? Ich ziehe mein persönliches Fazit – offen und ehrlich – aus über drei Jahren Sports Maniac Podcast und zwei Jahren Selbstständigkeit und verrate dir, warum sich einiges ändern wird und auch muss.

Du bekommst dabei erstmals Einblicke in die wichtigsten Zahlen, Daten, Fakten rund um den Podcast, wie sich Sports Maniac und auch ich mich verändert habe und aus welchem Grund ich zu der Erkenntnis gekommen bin, dass die Zukunft unseres Unternehmens nicht (nur) im Sportbusiness liegt.

Darüber hinaus verrate ich dabei, mit welchen Kunden wir im und außerhalb des Sports zusammen arbeiten, warum wir die Podcast Beratungs- und Produktionsfirma Maniac Studios ins Leben gerufen haben und welche großen Pläne wir damit verfolgen. 

Noch mehr Realtalk erwartet dich im zweiten Teil in der kommenden Episode #151. Da gibt’s dann etwas ganz besonderes, das wir so noch nicht gemacht haben. Denn darin werde ich von meinem geschätzten Kollegen Simon Wimmeler interviewt. Ihr, die Sports Maniac Podcast Hörer, hattet dabei die Möglichkeit Fragen einzureichen, die ihr immer schon mal von mir oder zu Sports Maniac wissen wolltet. Ich hatte keine Ahnung, was mich dabei erwartet. Und sagen wir es mal so. Es war emotionaler, als ich gedacht hatte. 

Jetzt erst mal Business Realtalk im ersten Teil. Viel Spaß beim Reinhören. 


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

© 2019 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑