Schlagwort: blockchain im sport

#327: NFTs im Sport: Hype oder bleibt? – mit FANZONE

Den Begriff „NFT“ hat wohl spätestens 2021 jeder schon mal gehört. Im letzten Jahr schossen die weltweiten Umsätze der „Non-Fungible Token“ mit 25 Milliarden US-Dollar explosiv durch die Decke. Optimal für FANZONE, denn das Berliner Start-up war zu diesem Zeitpunkt schon voll im Krypto-Game aktiv. Auf fanzone.io können NFTs in Form von digitalen Sammelkarten gekauft, verkauft und getauscht werden. Das Ziel und der Anspruch der von Porsche finanzierten Online-Plattform ist klar: Sportfans den einfachen Zugang in die innovative Welt der NFTs zu ermöglichen.

Im Sports Maniac Podcast sprechen wir mit Dirk Weyel und Björn Hesse, zwei der drei Gründer von FANZONE über Chancen und Risiken des NFT-Hypes nach dem rasanten Marktwachstum.

Wir erfahren, wie sie mit dem DFB einen erfolgreichen Launch-Partner zur EURO 2020 gefunden haben und welchen monetären Mehrwert (u.a. im Fan-Engagement) Kooperationen mit dem VfL Wolfsburg, MHP RIESEN Ludwigsburg und dem DOSB für das Sportbusiness liefern. Zugleich erwartet uns eine zuversichtliche Prognose, denn die beiden stellen fest: „Wir haben eine gute Chance, international vorne dabei zu sein.“

FANZONE NFTs x DFB

„Da werden noch spannende Cases für Vereine entstehen, um mit den Fans zu interagieren – national und international.“ – Dirk Weyel über das enorme Potential von NFTs im Sportbusiness

Einige Sportlerinnen und Sportler machen es vor, doch haben auch Dirk und Björn vor, sich zumindest einen Teil ihres Gehalts in Kryptowährung auszahlen zu lassen? Die Antwort gibt’s im Sports Maniac Podcast

Das sind die Podcast-Themen im Überblick

  • Was sind überhaupt NFTs? (04:44)
  • Lohnt sich als Fan der Kauf eines NFTs von Manuel Neuer?  (15:45)
  • Über die Krypto-Affinität deutscher Sportfans (17:31)
  • Diese Technologien werden sich bei NFTs durchsetzen (19:31)
  • So profitieren Vereine von einer Zusammenarbeit mit FANZONE (21:17)
  • NFTs bei den Olympischen Winterspielen (25:48)
  • Darum ist der NFT-Markt 2021 explodiert (33:46)
  • Tipps für deinen Einstieg ins NFT-Business (38:18)
  • Wie Sportorganisationen NFTs nutzen können (39:06)

Was sind eigentlich NFTs? 

Wir erklären die wichtigsten Begriffe rund um NFTs, Blockchain und Bitcoins.

NFT = Non-Fungible Token = digitales, limitierbares Unikat. Dadurch, dass NFTs mit einem sog. Smart-Contract auf der Blockchain gesichert sind, sind sie im True Ownership nicht kopierbar bzw. nicht teilbar – im Gegensatz zu Bitcoins. 

OpenSea = weltweit erster und größter NFT-Marktplatz

MetaMask = Krypto-Wallet

minten = Herstellungsprozess eines NFTs

Spannende NFT-Cases: NBA Top Shot, CryptoPunks, The Bored Apes Yacht Club, Sorare, My Football SpaceAxie Infinity, The Football Club

FANZONE NFT Highlight Cards

„Der Großteil der User Base ist eine Kombination aus einem Sportfan, der ein gewisses Krypto- und NFT-Wissen mitbringt.“ – Björn Hesse von FANZONE


We want YOU! ?  Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir zur Unterstützung unseres Teams einen Account Manager (m/w/d) in unserer Podcast-Agentur Maniac Studios.

Bereit für das Sprungbrett ins Sportbusiness? Jetzt direkt bewerben: maniacstudios.com/jobs


Shownotes


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#263: Blockchain im Sport: Zwischen Krypto-Blase, NFT-Hype und echter Innovation

Blockchain, NFT, Bitcoin, Fan-Tokens – an dem Krypto-Hype kommst du im Sportbusiness aktuell nicht vorbei. Doch zugegeben. Einfach zu verstehen ist das ganze noch nicht? Es locken lukrative Geschäftsmodelle und vermeintlich schnelle Gewinne. Doch das kann schnell zum Spiel mit dem Feuer werden. Gerade, wenn Fans ins Spiel kommen. Wir ordnen die Technologie ein.

Im Sports Maniac Podcast sprechen wir mit Harald Heider, Medienexperte und ehemaliger Lead Analyst bei der DZ Bank, über die Einsatzmöglichkeiten und das Potenzial von der Blockchain-Technologie für Sportorganisationen, worauf bei der Einführung von Fantoken und Kryptowährungen für Fans zu achten ist und warum Nachhaltigkeit und Blockchain aktuell noch kein wirkliches Match ist.

(Hinweis: Alle im Podcast besprochenen Themen sind ausdrücklich keine Investment-Empfehlungen. Ihr entscheidet selbst, was ihr tut.)

„Derzeit ist alles, was mit Blockchain zu tun hat, eigentlich noch ein Nischenmarkt.“
– Harald Heider 

Wer alternativ investieren will, braucht technologisches Verständnis. Harald gibt zu Beginn des Gesprächs Einblicke in die verschiedenen Blockchain-Arten, die je nach Anwendungsgebiet (technologische) Vor- und Nachteile bieten.

Fälschungssicherheit ist einer der signifikanten Pluspunkte, den Blockchain gegenüber konventionellen Datenbanksystemen besitzt. Warum allerdings ein erheblicher Teil des Krypto-Vermögens unwiderruflich verloren geht bzw. aufgrund von Pseudonymität nicht mehr darauf zugegriffen werden kann, wird im Gespräch deutlich.

Wie NFTs Fans und Vereine zusammenbringen

Der Hype um NFTs bricht derzeit nicht nur im Sportbusiness Rekorde. Du lernst, was NFTs (Non-Fungible Token) zu einem digitalen Echtheitszertifikat macht, wofür sie genutzt werden und wie du sie wieder verkaufen kannst. Wir sprechen über Use-Cases und Auktionen wie NBA Top Shots und  Gronk’s NFT Kollektion, die gezielt auf künstliche Verknappung setzen. Warum Menschen für 208.000 USD ein Dunk-Video von LeBron James kaufen, welches ohnehin kostenlos im Internet zu finden ist, ist nach Haralds Einschätzung eher eine Charakterfrage als ein nachvollziehbares Investment.

Wie hoch ist die Gefahr, bei solch horrenden Summen, den normalen Fan zu verlieren? Aus Fan-Perspektive bleibt die User-Experience nahezu unangetastet. Warum? Harald teilt im Podcast seine Einschätzung zur Marktakzeptanz und verrät, warum durch den Fußball das Blockchain-Verständnis tendenziell steigt.

„Diese Vermischung von Investition, Spekulation und klassischem Fan, das ist ein Thema, das sich die Vereine sehr sorgfältig anschauen sollten.“
– Harald Heider 

Für Vereine und Sportorganisationen steckt in Fan-Tokens ein riesiges, aber bislang noch weitestgehend ungenutztes Potential. Harald erzählt, wie sich beispielsweise der Sekundärmarkt im Ticketing verändern könnte, gibt konkrete Praxistipps und mahnt jedoch gleichzeitig, dass Blockchain kein Programm zur Fanbindung sei.

Die Zukunft von Blockchain im Sport

Letztendlich bleibt die Frage, ob der unabhängige, aber unregulierte Markt eine gewaltige Spekulationsblase darstellt oder ob sich ein Investment in Blockchain-Anwendungen tatsächlich lohnt. Wir werfen zudem einen Blick auf Risiken wie die steuerliche Behandlung und den enormen Energie- und CO2-Verbrauch.

Welche teilweise kritische Prognose Harald für die kommenden drei Jahre abschließend abgibt und anhand welcher Technologie Blockchain zukünftig im Amateursport an Relevanz gewinnen kann, hörst du im Sports Maniac Podcast.


„Die Bundesliga neu erleben“ heißt es ab der Saison 2021/22 bei unserem Partner Media Impact. Mit dem Erwerb neuer Bundesligarechte gelingt die Berichterstattung noch schneller, innovativer und dank DOOH erstmalig sichtbarer denn je. Der crossmediale 360 Grad Vermarktungsansatz schafft ein spannendes Umfeld für Werbetreibende. Interesse? Nehmt gerne direkt Kontakt auf oder klickt für weitere Infos zur Bundesliga bei BILD, Sport Bild und Welt hier: https://sportsmaniac.de/mediaimpact (*Sponsored)


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

© 2022 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑