Schlagwort: Sportartikel

#320: PLANETICS: Bringt diese Plattform Sportartikelhersteller wie adidas und Nike zum Umdenken?

„Be active for our planet“ lautet der Slogan des neuen Online-Marktplatzes für Sportausrüstung & -bekleidung. Als Plattform für Sportartikel steht PLANETICS somit in direkter Konkurrenz zu adidas, Nike, DECATHLON und Co. – mit einem entscheidenden Unterschied. Jedes Produkt bei PLANETICS ist zu 100 % nachhaltig und fair produziert. 

Im Sports Maniac Podcast sprechen wir mit Fabian Hörst, Co-Founder und Managing Director von PLANETICS, über den Gründungsweg, die Startup-Finanzierung, das Geschäftsmodell des „Zalando für Sportartikel“, die Frage, wie fair das Sportbusiness sein kann und vor allem, ob man mit Nachhaltigkeit überhaupt Geld verdienen sollte.

Ist PLANETICS der Change Maker im Sport?

Nachhaltigkeit hält in nahezu jeder Branche Einzug. Auch im Sportbusiness. Seit 2020 widmet sich ein neuer Player der Mission, die Sportindustrie von morgen mitzugestalten: PLANETICS. Wo steht das junge Unternehmen heute, gut ein Jahr nach dessen Start?  Wir bekommen einen Einblick in den Weg von Bootstrapping zu Business Angels, von 18 gelisteten Marken zu heute über 90 Partnern sowie der persönlichen Veränderung vom Angestellten zum Entrepreneur.  

„PLANETICS ist das, was Tesla in der Mobilität geschafft hat.“
– Fabian Hörst über das Selbstverständnis von PLANETICS

Alle drei Gründer bringen Expertise aus dem (Lebensmitteleinzel-)Handel mit. Warum jetzt also das Sportbusiness? Vielleicht, weil man hier noch etwas bewegen kann. Denn auf die Frage, was er im Sport ändern würde, nimmt uns Fabian alle in die Pflicht. Aber auch für Startup Gründer*innen hat er drei Tipps im Gepäck. 

Planetics: Der nachhaltige Online-Marktplatz für faire Sportartikel

„Die großen Player wollen nachhaltig sein, sind es aber nicht.“ 

Wenn es um nachhaltige und faire Sportausrüstung geht, ist der FC St. Pauli zweifelsfrei ein vorbildhafter Pionier. (Mehr dazu in Episode 270 des Sports Maniac Podcast). Folgerichtig, dass der Traditionsverein mit seinen fairen „DIIY“ Produkten zukünftig mit PLANETICS zusammenarbeitet.

„Der FC St. Pauli ist ein Paradebeispiel, wie man Nachhaltigkeit angeht. Die haben sich angeschaut, wer kann mir das liefern, was ich möchte? Es gibt keinen, also mach ich es selber.“
– Fabian Hörst

Doch wie steht es um die Produktvielfalt? Funktioniert ein Onlineshop im Sport ohne die Big Player wie adidas und Nike? Oder scheitert ein Listing dieser Global Brands bereits an der Erfüllung der Nachhaltigkeitsanforderungen? Mithilfe von transparenten und offen kommunizierten Kriterien könnte PLANETICS in Zukunft sogar ein „Siegel“ im Sport darstellen. Spätestens die Doku „Die Sneaker-Jagd“ zeigt eindrucksvoll, warum die Großen (noch) nicht auf dem nachhaltigen Online-Marktplatz zu finden sind.

„Wir kooperieren nicht mit jedem.“

Für PLANETICS heißt die klare Aufgabe, „den Finger in die Wunde legen.“ Wir erfahren, welcher Guerilla-Marketing-Ansatz verfolgt wird, um breite Aufmerksamkeit als Unternehmen aber auch für das Thema zu erreichen. Und es muss schnell gehen. „Wir haben keine Zeit mehr”, appelliert Fabian. Welchen ersten Schritt PLANETICS in 2022 dafür geht, hörst du im Sports Maniac Podcast

Planetics: Der Marktplatz für Sportausrüstung & -bekleidung


Du möchtest dein Rad- oder Lauftraining strukturiert auf ein neues Level bringen und dabei nicht 100€ oder mehr für einen Personal Trainer ausgeben? Dann ist enduco deine Lösung. Der digitale KI Coach stellt dir individuell deinen Trainingsplan im Ausdauersport zusammen.

Teste die App hier zwei Wochen kostenlos: https://sportsmaniac.de/enduco

Hier geht’s zum Selbstversuch in „Daniels kleiner Technikecke“ 
(*Sponsored)


We want YOU! 🚀  Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir zur Unterstützung unseres Teams einen Account Manager (m/w/d) in unserer Podcast-Agentur Maniac Studios sowie einen Werkstudent (m/w/d) für die Umsetzung des Sports Maniac Podcasts.

Bereit für das Sprungbrett ins Sportbusiness? Jetzt direkt bewerben: maniacstudios.com/jobs


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#123: Inside JAKO: So laufen Ausrüsterdeals in der Bundesliga ab


Im Gespräch mit Christoph Rohmer, Leiter Marketing & Sponsoring bei JAKO, bekommst du am Beispiel der Partnerschaft von JAKO mit dem VfB Stuttgart einen wahrscheinlich in der Tiefe noch nie da gewesenen Einblick hinter die Kulissen eines Ausrüsterdeals in der Bundesliga.

Wir nehmen dich mit in den den kompletten Prozess  von der ersten Kontaktaufnahme, über die Verhandlungen, die Vertragsgestaltung bis hin zur Umsetzung und digitalen Aktivierung einer solchen Partnerschaft.

Zudem sprechen wir über den globalen Sportartikelmarkt im Wandel und wie sich ein mittelständisches Unternehmen wie JAKO, das u.a. Bayer 04 Leverkusen und Hannover 96 ausstattet, in diesem hart umkämpften Markt positioniert und behauptet.

Viel Spaß beim Reinhören!

Um was geht’s und was lernst du:

  • Wie beobachtet Christoph den Wandel im Sportartikelmarkt und welche Position nimmt JAKO dabei ein (7:58)
  • Inwieweit kann/will JAKO der Strategie von adidas und Nike folgen und Ausrüster-Deals mit namhaften Athleten schließen (10:56)
  • In welchen Sportarten neben Fußball positioniert sich JAKO (12:06)
  • Auf welchen Kernmärkten ist JAKO aktiv (13:21)
  • Wie differenziert sich JAKO auf dem hart umkämpften Sportartikelmarkt (14:59)
  • Wie viel Umsatz macht JAKO (15:26)
  • Wie viele Menschen arbeiten beim Sportartikelhersteller (17:13)
  • Welche neuen Player und Wettbewerber beobachtet Christoph im Markt (17:59)
  • Wie schätzt Christoph den Einstieg von Fanatics ein (19:39)
  • Was hat sich in der Sponsoringstrategie von JAKO in den letzten Jahren geändert (20:38)
  • Wie hat sich die Markenwahrnehmung von JAKO entwickelt (23:29)
  • Wie behält Christoph den Überblick über den Ausrüstermarkt und welche Mandate frei werden (28:23)
  • Wie viel Vorlaufzeit benötigt der Abschluss eines Ausrüsterdeals (30:16)
  • Wann und wie hat es erstmals Gespräche mit dem VfB Stuttgart gegeben (31:52)
  • Anhand welcher Kriterien bewertet JAKO, ob ein Sponsoring interessant ist oder nicht (35:23)
  • Wie geht Christoph mit der Vielzahl an Sponsoringanfragen um (37:33)
  • Wie laufen Verhandlungen einer Partnerschaft zwischen Verein und Ausrüster konkret ab (38:44)
  • Warum JAKO bereits Verhandlungen abgebrochen hat (40:52)
  • Wie geht JAKO bei der Risikobewertung möglicher Ausrüsterverträge vor (42:39)
  • Welche Kennzahlen neben den Trikotverkäufen bei der Analyse mit einfließen (44:42)
  • Wie ist das Verhältnis zwischen Sach- und Cashleistungen in Ausrüsterverträgen (45:52)
  • Was passiert nach Vertragsabschluss bis hin zum offiziellen Start der Partnerschaft (46:30)
  • Wie viele Personen sind bei so einem Ausrüsterdeal involviert (48:24)
  • Warum Ausrüsterverträge so komplex sind und wie sich das in Christophs E-Mail Postfach widerspiegelt (49:36)
  • Wie schafft man es trotz der Vielzahl an beteiligten Personen so einen Deal geheim zu halten (50:50)
  • Was sind die wichtigsten Aufgabe in Hinblick auf die Aktivierung unmittelbar vor Start der Partnerschaft mit dem VfB Stuttgart (52:24)
  • Welche sind die wichtigsten digitalen Kommunkationskanäle für die Aktivierung intern und beim Verein (53:42)
  • Was hat es mit dem „JAKO-Trikotbattle“ auf sich (59:45)
  • Warum verzichtet JAKO bislang auf die Unterstützung durch eine Agentur (1:00:21)
  • Wo holt sich JAKO Inspiration bei der Aktivierung (1:01:29)
  • Wie treibt Christoph mit seinem Team das Thema Innovation voran (1:02:52)
  • Mit welchen innovativen Technologien beschäftigt sich JAKO (1:04:33)

Du benötigst Unterstützung bei deinem digitalen Marketing, willst einen Podcast starten oder mit mir zusammenarbeiten?
▶ Hier informieren: danielspruegel.com

Abonniere den Sports Maniac Podcast auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer, Soundcloud oder TuneIn


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

© 2022 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑