Schlagwort: Spielmacher

#257: Inside INTERSPORT: Wie strategische Marketingplanung „auf Sicht“ funktioniert

„Best in Sports“ – mit dieser klaren strategischen Ansage möchte INTERSPORT die führende Position im Sportfachhandel langfristig behaupten. Doch der Wettbewerbsdruck für die Genossenschaft mit einem deutschlandweiten Verkaufsnetz von rund 1.000 stationären Einzelhändlern steigt.  Online-Anbieter und Discounter drängen auf den Markt. Aber INTERSPORT ist vorbereitet.

Im Sports Maniac Podcast sprechen wir mit Niko Lindauer, Head of Marketing bei INTERSPORT Deutschland, über eine gelungene Balance zwischen online und offline Marketing, Herausforderungen einer einheitlichen Markenpositionierung, emotionale Sponsoringkampagnen und die Bedeutung von sozialer Verantwortung als nachhaltiges Unternehmen im Sport.

„Sobald die Geschäfte im ersten Lockdown wieder offen waren, haben wir extreme Umsatzgewinne verzeichnen können.“
– Niko Lindauer

Das Brot- und Buttergeschäft von INTERSPORT ist der stationäre Einzelhandel. Diese Priorisierung spiegelt sich nicht nur im aktuell noch geringen aber steigenden Anteil der Online-Bestellungen wider, sondern zeigt sich auch in der hohen Relevanz der Offline-Marketingkanäle. Du erfährst, warum die Verbundgruppe in seiner Kommunikation immer noch erfolgreich auf Handzettel, Prospekte und Flyer setzt und wie dieser USP aus physischer und sozialer Nähe gegen globale Online-Player wie Amazon und Co.  im hart umkämpften Wettbewerb genutzt wird.

Niko gibt Einblicke in das „Spielmacher-Prinzip“, das E-Commerce Modell von INTERSPORT, und erzählt, welchen Vorteil es hat, Bestellungen direkt aus der Filiale zu verschicken. Wir besprechen, welcher Button auf der Website in diesem Zusammenhang am meisten geklickt und ein Großteil der Kunden, die sich online informieren, dennoch beim lokalen Händler kaufen.

Du erfährst, wie es INTERSPORT schafft, alle Partner in diese Omni-Channel Strategie zu integrieren und sie zwischen Sport-Boom und Corona Lockdown unterstützt.

INTERSPORT als Günther Jauch des Sports

Ein Problem mit fehlender Markenbekanntheit hat INTERSPORT nicht, umso stärker gilt es für Niko jedoch, die vorhandene Brand entsprechend zu positionieren. Wie er den starken Claim „Aus Liebe zum Sport“ nutzen möchte, um den Markenwert emotional aufzuladen und warum die Marke INTERSPORT eher Günther Jauch ähnelt, obwohl ein Klaas Heufer-Umlauf der Vision des Marketings besser stehen würde, klären wir im Gespräch.

INTERSPORT Sponsoring "I run VR you"

Sponsoring bei INTERSPORT findet auf 3 Ebenen statt – lokal, national und international. Wir erfahren, warum das Unternehmen bei Aktivierungen wie „I run VR you“, „Not bad for a girl“ und „#bleibamball statt im Netz“ auf große Geschichten statt bekannte Gesichter setzt, wie sie es schaffen, auf beeindruckende Weise mit kleinem Budget große, emotionale Wirkungen zu erzielen und warum Sponsoring für INTERSPORT kein Abverkaufskanal ist.

Abschließend sprechen wir über Corporate Social Responsibility (CSR) mit eindrucksvollen Kampagnen wie „#Lässtmichnichtkalt“ und „#KeepTheWorldRunning“. Mit Fokus auf Erlebnisorientierung verrät uns Niko, welche Events zukünftig geplant sind und wie INTERSPORT das Riesenpotential der Community zukünftig nutzen möchte.


Du bist auf der Suche nach dem nächsten Schritt im Sportbusiness? Dann bietet dir unser Partner, die Munich Business School, mit dem internationalen Masterstudiengang Sports Business and Communication dazu die perfekte Gelegenheit! Im zweijährigen Studiengang (ENG) inkl. Auslandssemester arbeitest du nicht nur mit Brands wie Audi oder adidas zusammen, sondern auch mit Verbänden wie dem DFB oder dem DOSB. Durch das Mentoring-Programm mit Unternehmensvertretern vom FC Bayern, Red Bull, DAZN und weiteren, wirst du bestens auf die Sportbusiness Welt vorbereitet.

Bewirb dich noch bis zum 30.04.2021 auf: https://sportsmaniac.de/mbs (*Sponsored)


Du willst energiegeladen in den Tag starten und länger konzentriert und produktiv arbeiten? Dann hat unser Partner Athletic Greens das perfekte Angebot für dich.

Klick hier und sicher dir deinen Jahresvorrat an Vitamin D zur Unterstützung des Immunsystems & 5 Travel Packs KOSTENLOS zu Deiner Bestellung bei Athletic Greens: https://sportsmaniac.de/athleticgreens. (*Sponsored)


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#098: Spielmacher – Die verrückte Idee eine Fußball Business Konferenz zu starten

#098: Spielmacher: Die verrückte Idee eine Fußball Business Konferenz zu starten


Wie kommt man auf die verrückte Idee eine Sport Business Konferenz zu starten? Die beiden Brüder Sebastian und Christopher Lemm haben ihre Jobs gekündigt und genau das getan. Im vergangen Jahr fand ihre Spielmacher Konferenz erstmalig statt. Jetzt geht das auf Fußball fokussierte Event-Format in die zweite Auflage.

Im Interview werfen wir einen Blick in die Gründerstory der beiden Hamburger, die mich dazu im Berliner Headquarter von Sports Maniac besucht haben. Dabei erfährst du, wie sie geschafft haben, den Kongress ohne Event-Know-how und Branchen-Netzwerk auf die Beine zu stellen, welche Stolpersteine sie auf diesem Weg überwinden mussten und welches Programm die Besucher der diesjährigen Spielmacher Konferenz am 09.08.2018 in Hamburg alles erwartet.

Jetzt mit dem Code „sportsmaniac20“ 20% Rabatt auf den Ticketpreis sichern! 

Um was geht’s und was lernst du:

  • Wie kommt man auf die verrückte Idee eine Business Konferenz im Fußball zu starten (7:16)
  • Wann haben die beiden ihre Jobs gekündigt und wie ging es danach weiter (8:43)
  • Wie ist es mit seinem Zwillingsbruder eine Firma zu gründen (12:00)
  • Was macht ein gutes Gründerteam aus (13:41)
  • Wie sieht die Vision von Spielmacher aus (14:22)
  • Was waren die größten Herausforderungen die erste Konferenz zu organisieren (17:17)
  • Wie viele Tickets wollten die beiden bei der ersten Konferenz verkaufen (18:09)
  • Wo haben die beiden ihr Event Know-how her (19:42)
  • Welcher Event-Experte unterstützt die Spielmacher (21:23)
  • Wie groß ist das Spielmacher-Team (21:55)
  • Welche Aufgaben übernehmen die Mitarbeiter (23:25)
  • Inwieweit hilft das digitale Know-how beim Ticketvertrieb (24:03)
  • Wie haben sich Basti und Chris sich ein Netzwerk aufgebaut (25:15)
  • Wie wird gezielt Onlinemarketing beim Ticketverkauf eingesetzt (26:12)
  • Welche Paid-Plattform ist für den Ticketverkauf am Relevantesten (27:35)
  • Wie gehen die beiden Brüder mit Problem und Konflikten um (28:52)
  • Warum lassen sich die Spielmacher von einem externen Board aus Branchenexperten beraten (30:41)
  • Was können sie Besucher von der Spielmacher Konferenz 2018 erwarten (33:05)
  • In welcher besonderen Location wird die Konferenz stattfinden (37:09)
  • Was hat Spielmacher von der ersten Konferenz gelernt und in der zweiten Auflage geändert (38:37)
  • Wie wurde das Feedback von Teilnehmern der ersten Konferenz verarbeitet (40:33)
  • Auf welches Programm-Highlight freuen sich Basti und Chris am meisten (41:43)
  • Welche Partner unterstützen die Konferenz und in welcher Form (43:32)
  • Warum fokussiert sich die Konferenz in diesem Jahr rein auf „Business“ und nicht mehr auf „Sports“ (45:51)
  • Inwieweit rechnet sich der Business Case der Konferenz (47:37)
  • Welche weiteren Projekte bearbeiten Basti und Chris neben der Konferenz (49:16)
  • Wie soll sich Spielmacher in den kommenden Jahren weiter entwickeln (50:47)

Du willst deinen eigenen Sport-Podcast starten? Sports Maniac unterstützt dich von der Strategie und Konzeption bis hin zur Produktion und Umsetzung:
▶ Jetzt informieren: sportsmaniac.de/deinpodcast


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Podcast-Strategiegespräch vereinbaren!

© 2021 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑