Schlagwort: formel e

#361: „Alles ist Competition“ – mit Carlo Wiggers von Porsche Motorsport | Best-of-Seven

Die besten Tipps aus Business & Karriere von Carlo Wiggers, Leiter Team Management, Business Relations und E-Sports bei Porsche Motorsport.

Was lernst du gerade oder was möchtest du als Nächstes lernen?
Was ich unbedingt lernen möchte, ist Spanisch. Ich glaube, dass Spanisch neben Englisch eine unfassbar wichtige Sprache ist. Weil wir nicht nur mit Athleten kommunizieren, sondern global mit vielen Partnern, täte mir eine weitere Sprache, mit der ich auf Kunden und Gäste zugehen kann, sicherlich gut. Als einfach nur der zu sein, der ein bisschen Englisch kann.

Die drei wichtigsten Newsquellen in meinem Business-Alltag sind…?
Das eine ist Netzwerk. Das Zweite sind sicherlich die digitalen Medien, weil die einfach verdammt schnell sind. Und das Dritte ist wieder Netzwerk. Weil ich glaube, nichts ist so gut wie die Quelle selber. Durch faires Netzwerken und einen Austausch auf Augenhöhe.

Viele gehen durch die Welt und sagen, ich handle mit Informationen. Das meine ich damit nicht. Sondern ich glaube, dass es eine Bereicherung ist, in einem Netzwerk sich auszutauschen und so zu lernen, aber auch gleichzeitig News zu haben.

Welche drei Eigenschaften haben dich dahin gebracht, wo du heute stehst?
Unfassbare Neugierde und ein Grundgefühl für Competition. Ich glaube, dass alles irgendwie eine Competition sein kann und dass man einfach aufpassen muss, dass man nicht alles in eine Competition umformt.

Grundsätzlich kann jede Disziplin ein Rennen sein. Nicht nur das Rennen, welches ich im Kreis fahre an der Rennstrecke oder von A nach B. Sondern es ist eine Competition, um den besten Sponsor, die beste Aktivierung. All das kann ein Rennen sein. In dem Moment, wo ich die Aufgabe in eine Competition transformiere, ist der Ehrgeiz da, diese auch zu gewinnen.

Das Dritte ist Ausdauer. Du kannst diese Dinge in der heutigen Welt nicht von jetzt auf gleich schaffen, indem du einen Hebel umlegst. Das ist zu komplex geworden. Erfolg bedeutet, dass ich Ausdauer haben muss und dass ich auf das vertraue und mich auf das einlasse, was wir als Team tun. Ich kann nicht in den Sport gehen und sagen, morgen bist du erfolgreich. Das funktioniert nicht.

"Ich kann nicht  in den Sport  gehen und sagen, morgen bist du erfolgreich."

Was war der beste Ratschlag, den du in deiner Karriere bekommen hast und von wem?
Es war mein erster Line Manager bei BMW UK, der hat gesagt, wenn du etwas vorfindest, was dir nicht gefällt, dann versuche es zu verändern.

Wenn du es nicht verändern kannst, dann akzeptiere es so, wie es ist oder lass es hinter dir. Aber lass dich nicht davon aufhalten und rege dich nicht zu lange darüber auf.

Was war der größte Fehler in deiner Karriere und was hast du daraus gelernt?
Es ist schwierig, weil ich ein Rheinländer bin. Und wir Rheinländer haben dieses Talent, dass wir die Dinge so drehen, dass etwas Gutes bei rauskommt. Das könnte vielleicht einer der Fehler sein.

Mir fallen tausend Fuckups im Daily Business auf. Aber ein richtig großer an einer Weggabelung, glaube ich nicht. Weil ich Philosophie mit mir trage und solange ich bewusst etwas entscheide, würde ich es nicht als Fehler einstufen. Es kann sein, dass ich anders abbiegen würde mit dem Wissen, was ich heute habe. Aber solange ich zurückblicke, und ich kann sagen, ich habe es bewusst getan, dann bin ich zufrieden damit.

"wie verhält sich die digitale Community und der reale Sport? Kann das verschmelzen  oder sind es zwei Handlungsstränge?"

Der nächste Game Changer im Sport wird…?
In unserem Sport ist ein Game Changer sicherlich, wie verhält sich die digitale Community und der reale Sport. Kann das verschmelzen oder sind es zwei Handlungsstränge?

Game Changer wird sein, wie sich der Motorsport in der zweiten Hälfte, 2025 bis 2030 entwickelt. Da ist ein Stichwort ganz bestimmt, was tut die Formel 1 und wer tut was in der Formel 1. Das wird ein Changer sein. Das wird Einflüsse haben auf die Industrie und wie es mit der Elektrifizierung in unserem Spitzensport weitergeht.

Das deutschsprachige Sportbusiness wird in den nächsten zehn Jahren…?
Florieren. Aber sich insofern verändern, dass wir uns immer weiter davon wegbewegen von den klassischen Sponsoring-Gedanken. Weg von, das ist ein Logo, das ist eine Brandingfläche und hier ist eine On-Site Aktivierung. Hinzu stärker wirklich wahrheitsgetreu gelebten Markenpartnerschaften und einer Aktivierung, die diesen Sport von der eigentlichen Plattform wegnimmt in das Tagesgeschäft der beiden Partner.

Inside Porsche: Die (elektrische) Motorsport Strategie des Autobauers

Formel E, E-Sport und bald offenbar Formel 1? Carlo Wiggers spricht im Interview über die Strategie von Porsche Motorsport und lukrative Sponsorings mit TAG Heuer und Vodafone.

Inside Porsche Motorsport - Formel E

*Über die Best-of-Seven:
In diesem Format sprechen unsere Podcast-Gäste über Meilensteine und Wendepunkte in ihrer Karriere, die Technologien und Innovationen, die den Sport verändern und die persönlichen Tipps, um im Sportbusiness langfristig erfolgreich zu sein.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#360: Inside Porsche: Die (elektrische) Motorsport Strategie des Autobauers

Weltmeister sein. Das größte Ziel jeder Sportmannschaft. Im Motorsport heißt das: Auch Hersteller wie Porsche streben nach dem sportlichen Titel. Der Business Case in der Formel E ist allerdings ebenso erfolgsversprechend. Konkret geht es darum, sich als Marke zu repräsentieren und refinanzieren, Erlöse zu generieren, lukrative und innovative Partnerschaften (u.a. mit TAG Heuer und Vodafone) zu gestalten sowie die E-Mobilität gesellschaftspolitisch voranzutreiben. Porsche Motorsport hat zudem einen entscheidenden Vorteil: Eine unfassbare Strahlkraft als Marke.

„Das attraktivste, was ich habe, ist die Marke Porsche. […] Dieses Asset gibt uns Rückenwind.“
– Carlo Wiggers über die Anziehungskraft von Porsche für Sponsoren

Im Sports Maniac Podcast sprechen wir mit Carlo Wiggers, Leiter Team Management, Business Relations und E-Sports bei Porsche Motorsport, über die Motorsport Strategie von Porsche sowie seine persönliche Funktion im Aufbau des TAG Heuer Porsche Formel E Teams.

Carlo Wiggers, Leiter Team Management, Business Relations und E-Sports Porsche Motorsport

Carlo Wiggers, Leiter Team Management, Business Relations und E-Sports bei Porsche Motorsport

Formel E ist spezifisch – „da passiert alles an einem Tag“. Neben den Besonderheiten der elektrischen Rennklasse, schauen wir auf weitere Engagements von Porsche Motorsport. Virtuelles Sim Racing und E-Sport stellen schon heute elementare Säulen der internen Strategie dar. Erweitert sich das Porsche-Portfolio zukünftig bald um die Formel 1? Mehr dazu im Gespräch.

„Ist Sim Racing als digitaler Sport ein Spiegelbild des Realen oder ist das eine eigene Welt?“
– über die Kernfrage des (virtuellen) Rennsports

Das sind die Podcast-Themen im Überblick

  • Darum hat Porsche den Einstieg in die Formel E gewagt (01:50)
  • Anhand welcher KPIs ist das Engagement von Porsche erfolgreich? (04:27)
  • Weltmeisterschaft an einem Tag: So spezifisch ist die Formel E (06:56)
  • Dieses Budget braucht man, um ein Formel E Team aufzubauen (08:03)
  • Über die Aufgaben von Team Manager Carlo (09:40)
  • Ist die Formel E für Porsche ein Refinanzierungs-Case? (12:15)
  • Diese Rechte können Sponsoren bei Porsche erwerben (14:45)
  • Über die perfekte Markenpartnerschaft zwischen TAG Heuer und Porsche (16:15) 
  • Der faszinierende B2B-Kooperationsansatz von Vodafone (18:13)
  • Darum ist Porsche attraktiv für Werbetreibende (21:17)
  • Über das Potential des virtuellen Rennsports und E-Sport (25:34)
  • Wann steigt Porsche in die Formel 1 ein? (28:48)
  • Löst die Formel E den klassischen Rennsport ab? (31:13)

☮️?? #AthletesStandUp for Peace! Wir sind entschlossen, die Ukraine und den Frieden in der Welt zu unterstützen. Gemeinsam setzen wir ein Zeichen. Wer Gutes tun möchte und kann, dem legen wir „Athletes Stand Up“ ans Herz.

Mach mit: https://athletesstandup.typeform.com/laces


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#214: Inside SAP: Ohne Technologiecase kein Sponsoring (2/2)

Wenn Sponsoring und Technologie zusammenkommen, ist der Softwarekonzern SAP nicht weit entfernt. Entwickler, Sponsoring-Experten und Tech-Profis tüfteln tagtäglich daran, Zukunftstrends zu erkennen und die Sportwelt besser zu machen. Doch einige Fragen bleiben offen.

Wie wird sich die Sportwelt technologisch verändern? Welche Entwicklungspotenziale liegen in den vielversprechenden Tech-Trends? Und kann Technologie bei der Bewältigung der Corona Krise helfen, dass sich Partner für die Post-Corona Zeit bestmöglich aufstellen können?

Daniela Huckele-Görisch ist Direktorin für Strategische Partnerschaften im Sponsoring bei SAP und beleuchtet mit uns alles rund um die technologischen Innovationen im Sponsoring von Deutschlands wertvollstem Unternehmen.

Gleich zu Beginn gibt uns Daniela einen Einblick in das integrierte Sponsoring von SAP. Wir erfahren, wie der Konzern seine Technologien als Kern der Partnerschaften verankert und mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Machine Learning fan-zentrierte Mehrwerte bietet. Zudem verrät die Sponsoring-Expertin, was SAP als Namensgeber und Innovationspartner des „SAP Garden“, der neue High-Tech Multifunktionsarena in München, plant.

Mit dem SAP Garden wird 2022 in München eine Multifunktionsarena als Tech-Spielwiese eröffnet

Welche Trends erobern den Sports-Tech Markt?

Wir sprechen über Innovationen im Sports-Tech-Markt und erfahren dabei, wie im Accelerator Programm SAP.iO an den Themen Fan Experience, Virtual Reality, Augmented Reality, Internet of Things, Gamification und Sustainability getüftelt wird. Daniela verrät uns ebenso, welcher Trend bereits kurz vor dem Durchbruch steht.

Anschließend vertiefen wir das mehrwertbasierte Sponsoring von SAP und erfahren, welche Mehrwerte der Softwarekonzern Partnern wie der Formel E, FC Bayern München oder der TSG Hoffenheim bietet. Zudem bekommen wir einen Einblick, nach welchen Kriterien die Partner ausgewählt werden und wie der Konzern mit der digitalen Verschlossenheit von Sponsoring-Entscheidern umgeht.

SAP-Formel-E-Daten

Die Technologiecases sind fester Bestandteil der Sponsorings von SAP (hier im Einsatz bei der Formel E)

Die neusten Innovationsprojekte der S20

Daniela spricht über die Sponsorenvereinigung S20, bei der sie im Vorstand tätig ist und dabei die Arbeitsgruppe Innovationen & Trends leitet. Wir wollen von ihr wissen, welche Rolle SAP im Kreis der S20 spielt, welche Co-Innovationsprojekte mit anderen Sponsoring-Schwergewichten wie adidas, Allianz, Mercedes Benz, Hugo Boss oder der DHL entstehen und welche Rolle das Thema Voice zukünftig im Sport spielen wird.

Zum Abschluss sprechen wir über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Arbeit von Daniela und bekommen eine Einschätzung, wie sich die Sponsoring-Budgets nachhaltig verändern werden. Daniela nimmt Bezug auf die im Sportbusiness Realtalk #7 angesprochene fehlende Branchenvertretung des Sports zu Krisenzeiten und erklärt, wie der S20 im Schulterschluss mit der Vereinigung Sportsponsoring Anbieter (VSA) gemeinsam an Lösungen für die Zukunft arbeitet.

Alles über die Sportsponsoring-Strategie von SAP

Du hast den ersten Teil mit Lars Lamadé, Head of Sponsoring für Europa und Asien bei SAP, verpasst? Dann solltest du unbedingt hier reinhören. Der Sponsoring-Entscheidet hat dort mit uns über die Entwicklung der Sportsponsoring-Strategie, die Pläne mit Esports, Formel E und TikTok und den Umgang mit der Corona-Krise gesprochen.

Wir freuen uns jederzeit über dein Feedback! Hinterlasse uns doch eine Bewertung auf Apple Podcasts oder tausche dich mit den digitalen Köpfen im Sportbusiness in der Sports Maniac Community auf Facebook aus.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!


 

#134: „Billion Dollar Opportunity“ Formel E: Warum Marken die Chance jetzt nutzen sollten

Die Formel E ist die innovativste und nachhaltigste Rennserie der Welt und mit einer rasanten Geschwindigkeit auf dem besten Weg der Formel 1 als Königsklasse Paroli zu bieten.

Im Podcast-Interview finden wir heraus, was wirklich an der „Billion Dollar Opportunity“dran ist und werfen einen Blick auf die Business Seite der Formel E. Dazu habe ich mir gleich zwei Gäste eingeladen, die es wissen müssen. Denn die sind mittendrin, statt nur dabei. Der eine ist Maximilian Günther, Fahrer für das Team GEOX Dragon. Der andere ist Matthias Mämpel, Director Team Sports bei Lagardère Sports, dem exklusiven Vermarkter des BMW Formel E-Teams.

Im Interview mit den beiden erfährst du, welche digitalen Innovationen die Formel E für Fans so spannend machen, mit welchen Inhalten Max seine digitalen Kanäle bespielt und sich vermarktet und inwieweit er als Berufsrennfahrer auf die Unterstützung von Sponsoren angewiesen ist.

Darüber hinaus schauen wir uns an, wie sich die Reichweiten entwickelt haben, welche Möglichkeiten es für Marken gibt in der Formel E aktiv zu werden, von welchen Summen wir dabei sprechen und warum es sich für Marken lohnt besser heute als morgen erst mit dabei zu sein.


Nachhaltig, innovativ, digital. Die Formel E ist die am schnellsten wachsende Motorsport Rennserie der Welt. Wie können Unternehmen davon profitieren? Und warum es sich lohnt, schon jetzt mit dabei zu sein. Diese und weitere Antworten sowie Zahlen, Daten und Fakten findest du in der kostenfreien Broschüre unseres Partners Lagardère Sports (Anzeige). 
Jetzt kostenfrei downloaden unter:
https://sportsmaniac.de/formele

Du benötigst Unterstützung bei deinem digitalen Marketing, willst einen Podcast starten oder als Partner im Sports Maniac Podcast werben? 
Hier informieren: danielspruegel.com


Shownotes:


Starte deinen eigenen Podcast

Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#088: Social Media im Blut – Wie die Formel E die digitale und analoge Welt vereint

#088: Social Media im Blut – Wie die Formel E die digitale und analoge Welt vereint


Die Formel E ist neben Esports die am schnellst wachsende Sportart im Sponsoring. Die Rennserie hat sich seit ihrer Gründung 2014 zu einer echten Alternative zu den klassischen Motorsport-Rennserien wie der Formel 1 etabliert. Nicht nur bei Sponsoren, sondern auch bei Herstellern, Investoren, Fahrern und vor allem bei den Fans. Bereits zum vierten Mal kommt die Formel E in diesem Jahr nach Berlin.  

Im Podcast Interview mit Björn Hesse, der die lokale Aktivierung des Formel E Rennes in Berlin mit verantwortet, erfährst du, wie sich die Formel E strategisch von der Formel 1 abgrenzt und besser macht. Darüber hinaus verrät Björn, wie es die Rennserie wie kaum eine andere Sportart geschafft hat, die junge und digitale Zielgruppe über Social Media zu begeistern und mit welchen Kampagnen und Maßnahmen die Formel E das Rennen in Berlin digital aktiviert.

Um was geht’s und was lernst du:

  • Was ist die Formel E und wie hat sich die Sportart entwickelt in den letzten Jahren (8:41)
  • Was macht die Formel E anders bzw. besser als die Formel 1 (09:43)
  • Warum wächst die Formel E in den digitalen Kanälen so rasant (12:43)
  • Inwieweit lässt sich die Formel E von anderen Sportarten inspirieren (14:09)
  • Welche sind die wichtigsten digitalen Plattformen, die die Formel E bespielt (15:09)
  • Was erwartet die Besucher beim Rennen in Berlin und wie sieht das Rahmenprogramm aus (16:45)
  • Warum steigt Nico Rosberg als Investor ein und was wird er vor Ort machen (19:33)
  • Wie sieht die Arbeit von Björn rund um den E-Prix aus (20:48)
  • Welche Ziele muss die Agentur erfüllen (22:42)
  • Was ist eine Social Wall und wie soll damit das Fan-Engagement gesteigert werden (25:03)
  • Mit welchen Online Marketing Maßnahmen will die Formel E den Ticketverkauf ankurbeln (25:30)
  • Welche Ticketing-Kampagnen haben bislang am besten funktioniert (27:38)
  • Welche Erfahrungen bringt Björn aus seiner Arbeit bei Twitter mit ein (28:34)
  • Wie beeinflusst das parallel stattfindende DFB-Pokalfinale den Berlin E-Prix (29:36)
  • Inwieweit gibt es gemeinsame Kampagnen mit DFB und Formel E (31:02)
  • Wie läuft die Abstimmung zwischen den lokalen Teams und der FIA in London (32:16)
  • Wie werden die Fans vor Ort und vor dem TV am Renntag über die digitalen Kanäle aktiviert (33:09)
  • Anhand welcher KPI’s bemisst sich der Erfolg der digitalen Aktivierung des Events (34:54)
  • Inwieweit profitiert das lokale Berliner Team von den Erfahrungen aus anderen Städten (36:23)
  • Welche drei Erfolgstipps gibt Björn, um Events über digitale Medien zu aktivieren (37:01)

Du willst deinen eigenen Sport-Podcast starten? Sports Maniac unterstützt dich von der Strategie und Konzeption bis hin zur Produktion und Umsetzung:
▶ Jetzt informieren: sportsmaniac.de/deinpodcast

Phrasenmäher – der neue Fußball-Podcast von BILD produced by Sports Maniac:
▶ Jetzt abonnieren: sportsmaniac.de/phrasenmaeher


Shownotes:

© 2022 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑