Schlagwort: Community Management

#303: Kickbase: Von DHDL zur Lieblings-App der Bundesliga-Profis

„Die beste Experience ist es, im Stadion zu sitzen. Und danach mit Kickbase auf der Couch.“ Seit 2013 hat sich Kickbase auf dem Markt der Fußball-Apps etabliert. Nicht nur im Design sind deutliche Unterschiede zu anderen gängigen Bundesliga-Managern sichtbar. Eine starke Community, zu der immer mehr hochkarätige Bundesliga-Stars zählen, ist einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren. 

Im Sports Maniac Podcast sprechen wir mit Anatol Korel, CEO bei Kickbase, und Johannes Feldges, CMO bei Kickbase, über’s Gründen, Growth Hacking, Community Management, geniale Vermarktungs-Cases, ihre erste große Marketingkampagne und Kickbase 4.0 der Zukunft. 

„Wir brauchen das Geld gar nicht“

Im Jahr 2016 stand das Kickbase Gründerteam bei „Die Höhle der Löwen“ vor den Investoren und bekam von Frank Thelen die Zuschreibung „Fail“. Ein Sprungbrett war der Auftritt nicht. Eher unternehmerisches Kalkül, denn Anatol gibt zu, dass sie das geforderte Geld gar nicht gebraucht hätten.

Kickbase hat es auch ohne die Löwen zu einer der gefragtesten Manager-Apps geschafft. Was ursprünglich als leidenschaftliche Feierabend Idee entstand, begeistert nun die große Masse und ist finanziell rentabel. Wir sprechen darüber, wie es zur Gründung kam, welche Kapitalgeber doch investiert haben, welches Geschäftsmodell zugrunde liegt und warum der Hype um Fantasy Sport aus den USA wenig mit dem Erfolg von Kickbase zu tun hat. 

Kickbase macht die Bundesliga spannend

Was muss geschehen, damit du Spiele der Bundesliga schaust, auch wenn dein Lieblingsverein  nicht auf dem Platz steht?  Die Jungs von Kickbase schaffen, dass du als Fan bei allen Spielen mitfieberst dank einzigartiger digitaler Live-Experience auf dem 2nd Screen. Das Produkt macht nach wie vor die Bundesliga spannend, doch war vor einem Jahr weit von dem entfernt, wofür Kickbase heute steht.

Die Geschwindigkeit, in der wir Dinge umsetzen, war für mich mindblowing.“

Wir sprechen über Weiterentwicklung und Fortschritt in einer Unternehmensstruktur abseits von langen Entscheidungsprozessen. Johannes ist noch immer beeindruckt, mit welcher unvergleichlichen Schnelligkeit das Kickbase-Team neue Idee entwickelt und umsetzt. Es wird deutlich, was das klassische Sportbusiness in der Arbeits- und Denkweise von der agilen innovationsgetriebenen Tech-Szene lernen kann. 

Kickbase Live-Podcast beim SPOBIS 2021

Community first, Marketingkampagne second

Kickbase ist mehr als das reine Spiel auf dem Handy und möchte dementsprechend genauso wahrgenommen werden. Der Fußball-Manager steht für eine wertvolle Community, die ihr Zugehörigkeitsgefühl über alle sozialen Kanäle offen teilt. Wir bekommen einen Einblick, welcher Content dort besonders gefeiert wird und welchen bedeutenden Einfluss die Kickbase-Anhänger auf mögliche Werbepartnerschaften haben.  Die organische Begeisterung der Profi-Fußballer ist zudem ein absoluter Jackpot. 

Wer unsere App kennt, der liebt unser Produkt. Aber es kennen uns nicht genug Leute.“

Lag der Fokus bei Kickbase lange ausschließlich auf der Community (Stichwort: Growth Hacking) ging in diesem Jahr ihre erste große Markenkampagne („Every Action Counts“) an den Start, auch hier mit prominenter Unterstützung. Johannes spricht über die Relevanz von Kooperationen und gibt Insights zu brillanten Vermarktungs-Cases. Welche Partnerschaften haben sich besonders ausgezahlt?

Zum Abschluss werfen Anatol und Johannes einen Blick auf Kickbase 4.0. Werden demnächst neueste Technologien, wie NFTs und Kryptowährung in die App einfließen? Ist eine Diversifikation mit anderen Sportarten geplant? Die Antworten geben die beiden im Sports Maniac Podcast

Das Gespräch fand als Live-Aufnahme während des SPOBIS 2021 statt.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#191: „Bin ohne groß auf die Schnauze fliegen durchgekommen“ – mit Till Schiffer von Prinz Sportlich | Best-of-Seven

Till Schiffer hat 2014 das große Potenzial von Affiliate Marketing und Community Management erkannt und Prinz Sportlich als Sportswear-, Lifestyle- und Sneaker-Blog gegründet. Auf dem Weg vom Studienabbrecher zum CEO eines Millionen-Unternehmens musste er sich viele Learnings selbst aneignen. In den Best-of-Seven erfährst du, welchen prägenden Ratschlag seiner Mutter er immer im Kopf hat und wie ihn seine Ungeduld dazu befähigt hat, ein Team zusammenzustellen, dass durch dick und dünn geht.

Im Podcast-Interview hat uns der Gründer bereits verraten, wie er Prinz Sportlich mit Hilfe von Affiliate Marketing zum Millionenunternehmen aufgebaut hat, wie er es geschafft hat, eine loyale Community mit hundert tausenden Followern aufzubauen und über welche digitalen Kanäle das Schwesterunternehmen von Urlaubsguru die meisten Kunden gewinnt.

*Über die Best-of-Seven:
In diesem Format sprechen unsere Podcast-Gäste über Meilensteine und Wendepunkte in ihrer Karriere, die Technologien und Innovationen, die den Sport verändern und die persönlichen Tipps, um im Sportbusiness langfristig erfolgreich zu sein.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

#190: Prinz Sportlich: Mit Affiliate Marketing auf den E-Commerce-Thron

Die Gründung einer Deal-Webseite für Sport, Lifestyle und Sneaker. Mit dieser Idee stand Till Schiffer im Jahre 2014, damals noch als Student im Nebenjob bei Urlaubsguru, im Büro seiner Chefs. Deren Reaktion: Machen, du hast unsere volle Unterstützung! Das war der Startschuss von Prinz Sportlich, einem Unternehmen, das heute zweistellige Millionenumsätze generiert. Über diese Erfolgsstory spricht Till Schiffer, heute Geschäftsführer von Prinz Sportlich, im Sports Maniac Podcast.

Till verrät uns, wie er Prinz Sportlich mit Hilfe von Affiliate Marketing zum Millionenunternehmen aufgebaut hat, wie er es geschafft hat, eine loyale Community mit hundert tausenden Followern aufzubauen, über welche digitalen Kanäle das Schwesterunternehmen von Urlaubsguru die meisten Kunden gewinnt und warum TikTok und Snapchat dabei keine große Rolle spielen.

Vom Studienabbrecher zum Gründer und CEO

Im zweiten Teil erfährst du, welchen Wettbewerbsvorteil die Nischenseite gegenüber den großen Deal-Plattformen mydealz und idealo hat, mit welchen Tricks sein Team und er immer die besten Deals findet und warum globale Brands wie Adidas oder Nike und große Onlineshops auf den Traffic von Prinz Sportlich angewiesen sind.

Abschließend sprechen wir über seine unternehmerische Reise vom Studienabbrecher zum Gründer und CEO, warum ihn seine Ungeduld manchmal nervt und doch weiter bringt und wie er sein Team und sein Unternehmen erfolgreich durch die Corona-Krise manövriert.


Shownotes:


Jetzt kostenfreies Strategiegespräch vereinbaren!

© 2021 Sports Maniac

Theme von Anders NorénHoch ↑